Am Dienstagnachmittag (20. Juli 2021) gegen 14:00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Westendstraße im Stadtteil Mörfelden. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Feuerwehr wurde wegen eingeklemmten Personen alarmiert

Die beiden Fahrzeuge waren bei dem Unfall frontal zusammengestoßen. Bei der Alarmierung wurde die Feuerwehr darüber informiert, dass sich noch eingeklemmte Personen in den Fahrzeugen befinden sollen. Dies bestätigte sich beim Eintreffen der Feuerwehr glücklicherweise nicht. Alle drei Männer, die in den Fahrzeugen gesessen hatten, konnten sich eigenständig daraus befreien und wurden zunächst vor Ort durch den Rettungsdienst betreut. Die beiden Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Beifahrer musste nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Straße musste vollgesperrt werden

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle ab und stellten den Brandschutz sicher. Zudem wurden die Batterien abgeklemmt und ausgelaufene Betriebsmittel abgestreut.

Die Westendstraße musste für die Dauer des Einsatzes vollgesperrt werden. Im Einsatz waren vier Fahrzeuge und 14 Einsatzkräfte der Feuerwehr Mörfelden sowie vier Rettungswagen, ein Notarzt und zwei Polizeistreifen.