Randy Orton ist verletzt. Nun deuten Medienberichte darauf hin, dass der Wrestler, der auch als “The Viper” bekannt ist, so schnell nicht zurückkehren wird. Er stand bereits seit der SmackDown-Ausgabe am 20. Mai 2022, in der er und Riddle die Raw Tag Team Championship an The Usos verloren, nicht mehr im Ring. Zunächst berichteten Medien, dass er wegen einer Verletzung für das restliche Jahr ausfallen wird. Doch nun sehen die Prognosen noch schlechter aus.

Eine Rückkehr in den Ring steht noch in den Sternen

Wie “Fightful Select” berichtet, soll Orton sich eine schwerwiegende Verletzung zugezogen haben. Er sei bereits im unteren Rückenbereich operiert worden, falle aber voraussichtlich noch länger aus, als eigentlich vermutet. Wann die Operation stattfand, ist unklar; doch seine Frau veröffentlichte am 15. November 2022 erst ein Bild von Orton, dass ihn in einem Krankenhaus zeigt. Zudem sollen einige Personen bei WWE bereits mitgeteilt haben, dass man froh sein könne, wenn “The Viper” nach einer so schwerwiegenden Verletzung überhaupt wieder kämpfen könne.

Orton steht eigentlich noch bis 2024 bei WWE unter Vertrag. Da allerdings zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar ist, ob Orton zurückkehren kann, steht auch noch nicht fest, ob der Vertrag verlängert oder wegen der Verletzung eingefroren wird.

Neue Details zur Verletzung von WWE-Star Randy Orton