In der Fährstraße in Oppenheim entsteht ein neuer Wohnpark. Die Deutsche Reihenhaus AG baut dort 15 klimaneutrale Reihenhäuser auf dem Gelände der früheren Glasfabrik. Am Dienstag, 11. April 2022 fand der offizielle Spatenstich statt. BYC-News war vor Ort.


Auch die Kutscherstube wird abgerissen

Die Stadtbürgermeisterin von Oppenheim, Silke Rautenberg, hat zusammen mit dem Bauleiter Marco Becker und der Kundenberaterin, Tina Kamber von der Deutschen Reihenhaus AG, die Baustelle offiziell eröffnet. Nach nur zwei Jahren Planungszeit konnte nun mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die Fertigstellung ist für Mitte 2024 geplant.

Für den Wohnpark „Fährstraße“ wird ab Juli auch die Kutscherstube abgerissen . Der aktuelle Pachtvertrag läuft noch bis Ende Juni, danach wird das Gelände ebenfalls zur Baustelle. In serieller Bauweise werden die 15 klimaneutralen Reihenhäuser gebaut, die bereits alle verkauft sind.

Die Nachfrage der Kaufinteressenten war sehr groß

„Wir freuen uns über den neuen Wohnpark, da die Nachfrage nach Wohnraum in Oppenheim sehr groß ist. Durch die besondere Lage von Oppenheim gibt es kaum Möglichkeiten außerhalb zusätzlichen Wohnraum zu schaffen, weshalb die Innenentwicklung sehr wichtig ist.“, so Silke Rautenberg. Auch dass die jetzige Fläche des neuen Wohnparks entsiegelt wird und dort Grünflächen enstehen und Bäume gepflanzt werden ist ein Vorteil, betonte Rautenberg.

Große Nachfrage während der Bewerbungsphase

Die große Nachfrage nach bezahlbarem Eigentum konnte Tina Kamber bestätigen. In der ersten Bewerbungsphase gab es 897 Interessenten für die Häuser. In der engeren Auswahl waren es immerhin noch 150, wovon nur 15 einen Zuschlag erhalten konnten. Durch den geringen Kaufpreis war die Nachfrage vor allem bei jungen Familien, auch ohne großes Eigenkapital, sehr hoch.

Die Verkaufspreise für ein Reihenhaus mit 120 m² Wohnfläche inklusive des Grundstücks starteten bei 354.990 Euro. Laut der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. betragen die Bruttokosten für den Wohnungsneubau in deutschen Großstädten derzeit 3.400 Euro pro Quadratmeter. Die Deutsche Reihenhaus AG hat den Anspruch, preiswertester und günstigster Anbieter in Deutschland zu sein. Sie bauen für deutlich unter 2.000 Euro pro Quadratmeter. Möglich ist das durch das serielle Bauen, was sie seit der Gründung im Jahre 2000 betreiben.