Frisches Gemüse spielt auf den Rüsselsheimer Wochenmärkten gleich doppelt eine Rolle. Denn neben den Feldprodukten der Landwirte sind vom späten Frühjahr bis zum Frühsommer auch junge Gemüsepflanzen für Hobbygärtner im Angebot. „Die Stammkunden freuen sich jedes Jahr darauf und fragen gezielt nach, wann wir zum Beispiel Edelgurken- oder Tomatenpflanzen mit zum Markt bringen“, bestätigt Guido Becker. Der Zierpflanzengärtner aus Trebur-Geinsheim ist schon seit mehr als 20 Jahren auf dem Markt in Königstädten präsent.

Udo Bausch, Oberbürgermeister der Stadt Rüsselsheim am Main

„Pflanzen von Blumen bis zum Gemüsesetzling runden das klassische Sortiment unserer Wochenmärkte optimal ab, die ihre Schwerpunkte auf Gemüse, Obst und andere Lebensmittel für eine gesunde, saisonale Ernährung setzen“, sagt Udo Bausch, Oberbürgermeister der Stadt Rüsselsheim am Main. Entsprechende Anbieter gibt es auf drei der Wochenmärkte, erläutert Marktmeister Alexander Fistric: Auf dem Marktplatz in der Innenstadt immer am Samstag (7 bis 13 Uhr), in Königstädten am Mittwoch (7 bis 12 Uhr) und im Dicken Busch am Donnerstag (7 bis 12 Uhr).

Worüber sich die Bienen freuen

Über welchen bunt blühenden Gartenschmuck freuen sich auch die Bienen? Was sind die richtigen Blumen für den saisongerechten Grabschmuck? Über diese und viele andere Fragen tauscht sich Guido Becker mit den Kunden am Stand gerne aus. „Diese Gespräche gehören zur besonderen Atmosphäre des Wochenmarktes dazu“, sagt der Gärtner. Den Familienbetrieb haben seine Eltern im Jahr 1964 gegründet, einen großen Teil des Angebotes produziert er selbst.

Den Königstädter Wochenmarkt mit seinem vielfältigen Angebot schätzten die Menschen in der Region, sagt Becker: „Die Kunden kommen zum Teil auch aus den anderen Rüsselsheimer Stadtteilen und aus den umliegenden Gemeinden“. Das spreche auch für die gute Entwicklung des Mittwochsmarktes im Einkaufszentrum.