Am Montagmorgen (29. November 2021) kam es gegen 10:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A5 bei Mörfelden in Fahrtrichtung Darmstadt. Ein mit Sprengstoff beladener Lastwagen war dort in eine Baustellenabsperrung gefahren.


Zwei Personen wurden verletzt

Der 63 Jahre alte Fahrer des mit Sprengstoff beladenen Lastwagens war in Richtung Darmstadt unterwegs. Plötzlich fuhr er aus bislang unbekannter Ursache gegen einen zur Absicherung einer Baustelle aufgestellten Sperranhänger.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein 56-jähriger Mitarbeiter der Baustellenfirma, der auf dem Beifahrersitz des Lastwagens saß, an dem der Sperranhänger angebracht war, wurde ebenfalls nur leicht verletzt. Er musste nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ladung wurde bei dem Aufprall nicht beschädigt

Nach ersten Schätzungen entstand bei dem Unfall ein Gesamtschaden in Höhe von über 200.000 Euro. Von dem mit Sprengstoff beladenen Lastzug ging zu keiner Zeit eine Gefahr aus. Die Ladung wurde bei dem Aufprall nicht beschädigt. Es handelte sich dabei um einen Sprengstoff, der unter anderem für Sprengungen beispielsweise in Bergwerken verwendet wird.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Darmstadt konnte auf den übrigen freien Fahrspuren an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam lediglich zu kleineren Verkehrsbehinderungen.