Am Dienstagabend (3. August 2021) gegen 18:30 Uhr kontrollierte die Polizei zwei Männer, die auf einer Bank an der Immanuel-Kant-Schule saßen. Im weiteren Verlauf schlug einer der beiden einem Polizisten ins Gesicht.

Einer der Männer flüchtete

Als die Männer die Polizeibeamten sahen, zertrat einer von ihnen einen Joint auf dem Boden. Der Zweite warf eine Plastiktüte in ein angrenzendes Gebüsch. Die Polizisten nahmen daraufhin einen der Männer im Alter von 33 Jahren fest. Dabei schlug er einem Polizisten ins Gesicht. Währenddessen gelang seinem Begleiter die Flucht in Richtung Evreuxring. Es wurde eine Fahndung eingeleitet, welche noch andauert.

Die Polizei beschlagnahmte während des Einsatzes insgesamt 25 Gramm Haschisch und Marihuana. Zudem stellten die Beamten drei Mobiltelefone, rund 400 Euro Bargeld, ein Pfefferspray und zwei zurückgelassene Fahrräder sicher. Ob die Fahrräder Straftaten zuzuordnen sind, werden weitere Ermittlungen der Polizei zeigen.

Der 33-Jährige wird sich in Strafverfahren wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen dem tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.