Der rheinland-pfälzische Innenminister Lewentz tritt von seinem Amt zurück. Das hatte der SPD-Politiker am Mittwoch (10. Oktober 2022) in Mainz mitgeteilt. Hintergrund ist seine Rolle bei der Flutkatastrophe im Ahrtal. Dabei ging es um die Frage, wann Lewentz welche Informationen vorlagen. “Heute übernehme ich für in meinem Verantwortungsbereich gemachte Fehler die politische Verantwortung”, sagte Lewentz dazu.

SPD Mainz zum Rücktritt von Lewentz:

Zum Rücktritt von Roger Lewentz als Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz erklären die stellvertretenden SPD-Landesvorsitzenden Doris Ahnen, Hendrik Hering und Alexander Schweitzer, sowie der Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, Marc Ruland:

„Roger Lewentz ist ein Mensch, der sein ganzes politisches Leben als Innenminister, sein Schaffen und Wirken, in den Dienst der Bürgerinnen und Bürger, des Landes und unserer Demokratie gestellt hat. Dafür gilt ihm unsere große Anerkennung, unser Respekt und unser besonderer Dank. Roger Lewentz hat sich entschieden, das Amt des Innenministers künftig nicht weiter auszuüben. Für uns als rheinland-pfälzische Sozialdemokratie ist heute kein einfacher Tag.“ Als Vorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz ist Roger Lewentz gewählt bis 2023.