Im Herbst kann man mit Unterstützung weiterer Schichten und einer warmen Strumpfhose das geliebte Sommerkleid vielleicht noch retten, aber im Winter hat es definitiv ausgedient. Nicht nur der leichte Stoff wirkt dann deplatziert, auch die Kälte sorgt dafür, den Blick lieber auf ausgewiesene Winterkleidung zu richten. In diesem Beitrag wird gezeigt, wie man gemütliche und warme Mode im Winter 2022/23 so richtig genießen kann und wie man den ultimativen Komfortfaktor auch noch trendtauglich gestaltet.

Tragekomfort und wunderbar weiche Materialien sind in

Längst vorbei sind die Tage unbequemer und einengender Mode. In der Wintersaison 2022/23 gehört die Bühne den gemütlichen Schnitten und noch gemütlicheren Materialien. Um so richtig warm zu bleiben und auch längere Aufenthalte im Freien bei Minusgraden genießen zu können, braucht es kuschelweiche Kleidung. Klassiker wie Strick stehen hier an vorderster Stelle. Aber auch warme, mit weichem Fleecestoff gefütterte Teile machen es leicht, den Besuch auf dem Weihnachtsmarkt so richtig zu genießen. Besonders grobe Maschen eignen sich zum Warmbleiben ideal. Im Raum zwischen den Maschen sammelt sich angewärmte Luft und bildet ein schützendes Polster. Echte Kuschelmode darf auch gerne länger geschnitten sein, um noch mehr Wärme zu bieten. Und Grobstrick-Pullover und ganz besonders Cardigans gehören zu den ungeschlagenen Klassikern der kalten Jahreszeit.

Diese Farben machen Trendsetter aus

Waren die Knallfarben in diesem Jahr jemals wirklich weg? Im Sommer ging nichts ohne sie und auch jetzt im Winter sind auffällige Farben in! Gerade Pink in der knalligsten Schattierung gehört zu den Wintertrends 2022/23 fest dazu. Es ist geradezu als Statement gegen die Kälte zu verstehen und macht auch bei Minusgraden gute Laune. Natürlich ist Pink nicht die einzige Trendfarbe, die Modemutige in der Wintersaison 2022/23 zur Verfügung haben. Ganz weit vorne auf der Trend-Wunschliste steht das satte Zitronengelb, das an Leuchtfaktor kaum noch zu überbieten ist. Wer es etwas gedeckter mag, aber trotzdem ein Modestatement setzen will, kann auf ein knalliges Blau zurückgreifen und damit einen dezenten, aber dennoch trendigen Hingucker in Outfits der Wahl setzen.

Mit diesen Schnitten ganz auf Trendlinie liegen

Wer kuschelige Stoffe liebt und gerne Schicht auf Schicht trägt, wird den Schnitt-Trend feiern. Hier dreht sich alles um die Maxilänge, die längst nicht mehr nur den leichten Sommerrock der warmen Jahreszeit betrifft. Röcke in Maxilänge sind ein brillanter Trend, der zudem wunderbar vielfältig kombiniert werden kann. Dazu kann entweder ganz rockig eine Lederjacke getragen werden oder aber ein taillierter Mantel für einen besonders eleganten Look. Eins ist allen Outfits mit wintertauglichem Maxirock gemein: Sie sollten mit einer Thermostrumpfhose getragen werden, halten dann aber durch die zusätzliche Stofflage des Rocks wunderbar warm. Doppelt trendig kommt der Maxilook, wenn er mit einem Strickkleid getragen wird. Diese liegen diese Wintersaison 2022/23 ganz im Trend, sind als langärmelige und bodenlange Variante in vielen Farben erhältlich. Kombiniert mit einem weiteren gemütlichen Damenpullover aus Strick entsteht hier ein kuschelweicher Look, der alle Trendregister zieht. Das Strickkleid eignet sich daher auch ideal als untere Schicht für winterliche Zwiebellooks mit mehreren sorgfältig aufeinander abgestimmten Teilen.

Übergroße Schnitte für noch mehr Bequemlichkeit

Eng auf Figur geschnitten müssen in der Wintersaison 2022/23 keine Kleider mehr sein. Zu den weiteren Trends, die sich wunderbar mit weicher Kuschelkleidung tragen lassen, gehört der Oversized-Look. Dabei werden Teile getragen, die mehrere Nummern zu groß sind und dadurch noch mehr Raum für sich beanspruchen. Wer es kuschelig mag, wird sich freuen, denn natürlich sind weiche Materialien, wie beispielsweise Wollmäntel auch in der übergroßen Variante gerne gesehen. Ein Pluspunkt für Modemutige ist, dass der XXL-Look sowohl im Freizeit- wie auch im Business-Look eine wunderbare Figur macht. So kann man kuschelweiche Lieblinge ganz einfach bürotauglich machen.

Gemütlich und trendig – kein Wiederspruch in dieser Saison

Keine Jahreszeit ist besser für kuschelig weiche Mode geeignet als der Winter. Andere Trends der Wintersaison 2022/23 wie Leder oder Cutout-Details können Trendbewusste, die warm bleiben wollen, gegen Grob- und Feinstrick tauschen und dies gleich in mehreren Lagen tragen. Gerade in Knallfarben macht der Trend zu weichen Materialien einiges her und kann sonst eher schlichte Outfits effektvoll aufwerten.