Die Meica Ammerländische Fleischwarenfabrik Fritz Meinen GmbH & Co. KG und die Ökoland GmbH Nord rufen verschiedene Wurstprodukte zurück. Wie die Unternehmen mitteilen, ist es aufgrund eines technischen Defekts in einem Kühlraum nicht auszuschließen, dass es bei den Produkten zu geschmacklichen Abweichungen kommen kann. Betroffene Würstchen sind an einem bitteren Geschmack erkennbar. Dieser resultiert daraus, dass vorgenannte Produkte in Einzelfällen mit sehr geringen Mengen eines Wasser-Kältemittelgemisches in Berührung gekommen sein könnten. Die genannten Produkte sind nicht zum Verzehr geeignet.

Folgende Produkte sind betroffen:

  • Bratmaxe 5 Stück, 313 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.07.2021 bis einschließlich 14.07.2021
  • Bratmaxe 8+1 Stück, 560 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 08.07.2021 bis einschließlich 14.07.2021
  • Bratmaxe 12 Kleine, 250 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 13.07.2021 und 14.07.2021
  • Bratmaxe Geflügel, 5 Stück, 313 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.06.2021 und 10.07.2021 und 12.07.2021
  • Bratmaxe Geflügel, 8+1 Stück, 560 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.06.2021 und 10.07.2021 und 12.07.2021
  • Bratmaxe Würzgriller, 5 Stück, 414 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.07.2021 und 15.07.2021
  • Bratmaxe Mediterran 5 Stück, 313 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.06.2021 und 01.07.2021 und 07.07.2021
  • Ökoland Bratwurst 4 Stück, 250 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 03.07.2021
  • Ökoland Bratwürstchen 12 Stück, 250 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.07.2021 und 03.07.2021
  • Ökoland Wiener Würstchen 5 Stück, 200 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.07.2021
  • Ökoland Rinder-Bratwürstchen 9 Stück, 180 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.07.2021
  • Ökoland Rinder-Wiener 5 Stück, 200 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.07.2021
  • Ökoland Geflügel-Bratwürstchen 9 Stück, 180 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.07.2021 und 10.07.2021
  • Ökoland Geflügel-Wiener 5 Stück, 200 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.07.2021

Andere Produkte sind nicht betroffen

Eine Gesundheitsgefährdung ist nach Unternehmensangaben aufgrund des bitteren Geschmacks und der sehr geringen eingetragenen Menge auszuschließen. Es sind ausschließlich Produkte mit den oben genannten MHDs betroffen. Alle anderen Produkte können bedenkenlos verzehrt werden. Die Unternehmen haben umgehend reagiert und die betroffenen Produkte unmittelbar aus dem Verkauf nehmen lassen.

Verbraucher, die eines der Produkte mit einem der genannten Mindesthaltbarkeitsdaten bereits gekauft haben, können dieses in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.