Eine Drohne ist schon was praktisches: Mal eben die Vogelperspektive einnehmen und sich – oder den Sonnenuntergang – aus luftiger Höhe filmen. Bislang musste man dafür die Drohne immer separat gemeinsam mit allem Zubehör mitnehmen. Doch was, wenn es ein Smartphone mit integrierter Mini-Drohne gäbe? Das könnte in Zukunft möglich sein, denn Vivo hat ein entsprechendes Patent eingereicht.

So könnte das Drohnen-Smartphone aussehen

Hebt sich auf Wunsch in die Lüfte: Die Mikro-Kamera-Drohne in Vivos neuestem Smartphone-Patent. (Bild: LetsGoDigital)

Ein Designer hat jetzt mal sein 3D-Renderprogramm angeworfen und zeigt uns, wie das „Drone-Phone“ in der Praxis aussehen könnte. Einfach die Schublade des Smartphones  ausfahren und schon fliegt die kleine Drohne dem Himmel entgegen.

Beschrieben wird ein Smartphone mit integrierter Kamera-Drohne, die maximal 5 x 5 Zentimeter groß und maximal ein Zentimeter hoch sein darf. Dabei werden sowohl Flugdistanz als auch Flughöhe und Kameras wohl sehr beschränkt sein, denn die Mini-Drohne muss natürlich im Smartphone mit sehr wenig Platz und einem entsprechend kleinen Akku zurechtkommen. Trotzdem sind laut Patent IR-Sensoren und zwei Kameras oben und an der Seite integriert. Damit ließen sich beispielsweise Selfies aus der Distanz knipsen.

Weitere technische Details zum Smartphone mit Drohne waren nicht im Patent enthalten. Ebenfalls unklar bleibt, ob das im Patent beschriebene Handy jemals realisiert werden kann.