Am Montagvormittag (12. Dezember 2022) wurde eine Frau auf offener Straße in Ingelheim am Rhein von einem bislang noch unbekannten Täter ausgeraubt. Die Polizei fahndet derzeit mit einem Großaufgebot nach dem flüchtigen Täter. Das bestätigte die Polizei auf Anfrage von BYC-News.de 

Bargeld im 5-stelligen Bereich erbeutet

Wie eine Sprecherin der Polizei mitteilt, wollte die Mitarbeiterin der Aral-Tankstelle in der Konrad-Adenauer-Straße gegen 11:15 Uhr die Geschäftseinnahmen in fünfstelliger Höhe zur Bank bringen. Auf dem Weg dorthin, noch in der Konrad-Adenauer-Straße sei die Frau dann von einem bislang unbekannten Mann unter Vorhalt eines Messers überfallen worden. Der Täter schnappte sich die Handtasche der Frau, in der sich die Einnahmen sowie private Gegenstände befanden, und flüchtete.

Die Mitarbeiterin stand nach dem Überfall unter Schock, wurde aber ansonsten glücklicherweise nicht verletzt.

Personenbeschreibung des Täters:

  • männlich
  • zwischen 1,90 und 2,00 Meter groß
  • dunkelhäutig
  • trug einen schwarzen Schal vor dem Gesicht

Die Polizei fahndet aktuell mit einem Großaufgebot nach dem flüchtigen Täter. Zeugen, die etwas entsprechendes beobachtet haben und Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06132 65510 bei der Polizei in Ingelheim zu melden.


Raub in Ingelheim: „Der Täter drohte, das Opfer abzustechen“