Am Freitag (22. April 2022) kam es zu einem Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst am Bahnhof in Groß-Gerau. Dort musste ein ICE anhalten, weil in der Zug-Toilette ein Feuer ausgebrochen war.


Acht Personen vom Rettungsdienst untersucht

Wie sich herausstellte war ein Mülleimer in der Toilette aus bislang noch unbekannter Ursache in Brand geraten. Der dabei entstandene Rauch hatte sich im ICE ausgebreitet und war von Fahrgästen eingeatmet worden. Insgesamt acht Personen mussten am Bahnhof in Groß-Gerau vom Rettungsdienst untersucht werden.

Eine Zugbegleiterin löschte die Flammen, sodass die ebenfalls alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht mehr weiter tätig werden mussten. Die Bahnstrecke war aufgrund des Einsatzes für rund eine Stunde gesperrt, teilte die Bundespolizei mit.