Kurioser Einsatz: Mit Badewannen in den Rhein bei Biebesheim

Der Internet-Aufruf der Real Life Guys sorgte für einen kuriosen Einsatz in Biebesheim

390

Teil 7 der Interview-Reihe mit der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim | Im Laufe der Zeit erleben Feuerwehrkräfte auch den ein oder anderen kuriosen Einsatz. Zu genau so einem Einsatz kam es im Sommer vergangenen Jahres in Biebesheim. BYC-News sprach mit Gunther Wienold, dem Gemeindebrandinspektor der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim, und mit Andreas Wondra, Gruppenführer und Medienbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim darüber.


Aufruf auf Youtube sorgte für Chaos in Biebesheim

„Im vergangenen Jahr hatten Youtuber einen Aufruf gestartet, um aus Badewannen und Türen Floße zu bauen und damit über den Rhein zu schippern. Da wurde ich Sonntagsmorgens angerufen weil die Tochter eines Kollegen den Aufruf im Internet zufällig gesehen hatte. Erst war geplant das ganze in Gernsheim zu veranstalten, da war aber die Straße gesperrt, also wollte man es in Biebesheim umsetzen“, berichtet Gunther Wienold.

Weiter erklärt er: „Ich bin dann an den Rhein gefahren und kurze Zeit später kam auch schon der erste Mann aus München, der mit Badewanne und Tür angereist war. Mit der Zeit kamen dann weitere 300 bis 400 Leute an. Mir als Einsatzleiter war das dann zu viel und ich wollte natürlich nicht alleine entscheiden, wie wir damit umgehen, deshalb hatte ich den Bürgermeister dazu geholt. Wir haben dann entschieden, das Event an den Biebesheimer See zu verlegen und entsprechend mit Polizei, Feuerwehr, DLRG und Rettungsdienst zu begleiten. Die Organisatoren haben vor Ort auch unterschrieben, dass sie die Kosten für den Einsatz übernehmen. Anschließend sind also alle an den See gefahren und die Leute konnten dort aus Badewannen und Türen ihre Floße bauen und einen tollen Tag verbringen. Man muss auch wirklich sagen, dass sie den See und den ganzen Platz absolut sauber wieder hinterlassen haben“, erklärt Gunther Wienold.

„Im Endeffekt war das eine mutige Entscheidung vom Bürgermeister denn die Leute wären wahrscheinlich nicht einfach wieder abgereist, sondern hätten es sowieso gemacht. Am See war es dann auf jeden Fall sicherer. Das Ganze kann man sich auch auf Youtube anschauen“, ergänzt Andreas Wondra.

Weitere Teile der BYC-News Serie

BYC-News hat in dem Interview mit der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim noch über weitere Themen gesprochen, welche die Arbeit der Einsatzkräfte betreffen:

Teil 1: Die Freiwillige Feuerwehr Biebesheim am Rhein besteht seit 1936

Teil 2: Freiwillige Feuerwehr Biebesheim – Es werden immer weniger Aktive

Teil 3: Sich engagieren und Großartiges erleben bei der Jugendfeuerwehr Biebesheim

Teil 4: Die Freiwillige-Feuerwehr Biebesheim als passives Mitglied unterstützen

Teil 5: Freiwillige Feuerwehr Biebesheim: Einsätze die im Gedächtnis bleiben