Teil 4 der Interview-Reihe mit der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim | Muss man sich aktiv engagieren, um die Freiwillige Feuerwehr Biebesheim zu unterstützen? Nein, denn jeder der möchte, kann dem Feuerwehrverein beitreten und so einen Teil für die Sicherheit der Bürger beitragen, ohne selbst in der Feuerwehr aktiv zu sein. BYC-News sprach mit Gunther Wienold, dem Gemeindebrandinspektor der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim, und mit Andreas Wondra, Gruppenführer und Medienbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim.


Feuerwehrverein

„Der Feuerwehrverein besteht aus passiven Mitgliedern, wie bei jedem Fußballverein auch, die einfach ihren Mitgliedsbeitrag zahlen und uns dadurch unterstützen. Bei uns sind das mindestens 13 Euro im Jahr, wer möchte darf natürlich auch mehr zahlen“, erklärt Andreas Wondra. Der Verein dient der Förderung des örtlichen Brandschutzes. Die finanziellen Mittel zu Finanzierung des Vereinszweckes werden durch die jährlichen Mitgliedsbeiträge, freiwillige Zuwendungen oder Veranstaltungen, wie beispielsweise die Weihnachtsbausammelaktion, das Sommernachtsfest und Schlachtfest sowie durch Spenden aufgebracht.

„Im Vorstand entscheiden wir dann, wofür das Geld genutzt wird, zuletzt beispielsweise für die Anschaffung eines Staplers. Das Geld wird also für all das genutzt, was über die gemeindliche Pflicht für die Feuerwehr hinaus geht“, ergänzt Gunther Wienold. Die Anschaffungen kommen direkt den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Biebesheim und unseren Einsatzkräften sowie der Jugendfeuerwehr zu Gute

Alters- und Ehrenabteilung

Neben dem Feuerwehrverein erhalten die Aktiven auch wertvolle Unterstützung aus der Alters- und Ehrenabteilung, die bei der Feuerwehr Biebesheim zur Zeit aus 14 Personen besteht. Sie setzt sich aus ehemaligen Einsatzkräften zusammen, welche auf Grund der gesetzlichen Altersgrenze, gesundheitlicher oder andere wichtiger Gründe, aus dem aktiven Dienst der Feuerwehr ausgeschiedenen sind.

Obwohl sich die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung nicht mehr im aktiven Einsatzdienst befinden, sind sie weiterhin voll im gesellschaftlichen Leben der Feuerwehr eingebunden und stehen den Aktiven gerne mit Rat und Tat zu Seite

Weitere Teile der BYC-News Serie

BYC-News hat in dem Interview mit der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim noch über weitere Themen gesprochen, welche die Arbeit der Einsatzkräfte betreffen. Die Berichte werden in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Weitere Teile der BYC-News Serie

BYC-News hat in dem Interview mit der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim noch über weitere Themen gesprochen, welche die Arbeit der Einsatzkräfte betreffen. Die Berichte werden in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Teil 1: Die Freiwillige Feuerwehr Biebesheim am Rhein besteht seit 1936

Teil 2: Freiwillige Feuerwehr Biebesheim – Es werden immer weniger Aktive

Teil 3: Sich engagieren und Großartiges erleben bei der Jugendfeuerwehr Biebesheim

Teil 4: Die Freiwillige-Feuerwehr Biebesheim als passives Mitglied unterstützen

Teil 5: Freiwillige Feuerwehr Biebesheim: Einsätze die im Gedächtnis bleiben