Die Kreisstadt Groß-Gerau bittet lokale Vereine, Verbände wie auch einzelne Bürger am Samstag, 3. Juli, beim zweiten Umwelttag des Jahres 2021 aktiv mitzuwirken. Vorgesehen ist die gemeinschaftliche Abfall-Sammelaktion für den Zeitraum zwischen 9:00 und 12:00 Uhr. Zu beachten sind auch bei dieser Aktion die geltenden Kontakt-, Hygiene- und Abstandsregeln der Corona-Pandemie.

Müll auf öffentlichen Plätzen einsammeln

Seit vielen Jahren ruft die Stadtverwaltung regelmäßig zur Teilnahme an solchen Aktionstagen auf. Freiwillige Helfer übernehmen dabei die Aufgabe, Müll einzusammeln, den Menschen auf öffentlichen Plätzen, Straßen, Spazierwegen oder in Grünanlagen im Stadtgebiet Groß-Geraus „wild“ entsorgt haben.

Treffpunkt zum Start ist um 9:00 Uhr der Groß-Gerauer Bauhof in der Mühlstraße. Dort erhalten die Helfer Handschuhe, Müllsäcke, Eimer wie auch Greifzangen und erfahren, welcher Bezirk ihr Einsatzbereich ist. Ebenso wird mitgeteilt, an welchen Orten die Säcke mit dem gesammelten Müll zur Abfuhr bereitzustellen sind.

Lunch-Paket statt Mittagsimbiss

Weil der in der Vergangenheit übliche gemeinsame Mittagsimbiss aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich ist, erhalten alle Mitwirkenden im Zusammenhang mit der Ausgabe der benötigten Utensilien ein „Lunch-Paket“, das einen Imbiss und ein Getränk enthält.

Um planen zu können, sind interessierte Bürger und Gruppen aufgerufen, ihr Mitwirken bis spätestens Montag (28. Juni 2021) per E-Mail an abfallwirtschaft@gross-gerau.de zu melden.

Weitere Müllsammelaktionen

Im Verlauf des Jahres 2021 ist für Samstag, den 2. Oktober 2021 ein weiterer Umwelt-Aktionstag mit Beteiligung der Bevölkerung geplant.

Sofern Bürger, Gruppen aus Vereinen, Schulen oder weiteren Einrichtungen zu anderen Zeiten auf öffentlichem Gelände Müll einsammeln möchten, stellt die Kreisstadt Groß-Gerau gerne die benötigten Werkzeuge und Utensilien zur Verfügung. Hierzu melden sich Interessierte bitte unter der 06152 – 716 262.