Am frühen gestrigen Montagmorgen (19.04.2021) wurde eine 25-jährige Frau von einem bislang unbekannten Täter in der Mainzer Innenstadt belästigt und angegriffen.


Auf dem Heimweg angegriffen worden

Die junge Frau war gegen 02:18 Uhr auf dem Heimweg von einer Freundin, als sie plötzlich einen Mann hinter ich bemerkte. Der Mann sprach die 25-Jährige an, die zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Freund telefonierte. Als die junge Frau nicht weiter auf den Mann einging und sich im Bereich der Schießgartenstraße befand, versuchte der Mann die 25-Jährige festzuhalten. Diese wehrt sich, macht durch lautes Schreien auf sich aufmerksam und konnte sich losreißen.

Im Laufe der weiteren Flucht wurde sie vom Täter zu Boden gestoßen, konnte aber letztlich ihre Flucht fortsetzen, bis sie schließlich die Wohnung ihres Freundes erreichte. Die 25-jährige erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen.

Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung, konnte aber wie folgt beschrieben werden:

  •    Zwischen 20 und 30 Jahre alt
  •    Ca. 1,75m groß
  •    Schlanke Statur, eher schmächtig als muskulös
  •    Gepflegtes Erscheinungsbild
  •    Dunkle glatte Haare, an den Seiten etwas kürzer
  •    leicht gebräunter Teint
  •    Keine Brille und keine Maske
  •    Drei-Tage-Bart
  •    sprach klares Deutsch

Kriminalpolizei bittet um Hinweise

Die Mainzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am frühen Montagmorgen bzw. in der Nacht von Sonntag auf Montag im Bleichenviertel die Schreie der jungen Dame gehört oder sonstige Wahrnehmungen gemacht? Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.