Am Samstag (14. August 2021) brannten in einer Kleingartenanlage an der Straße Am Stadtpark (Frankfurt-Höchst) kurz nach Mitternacht zwei Gartenhütten. Beim Eintreffen der ersten Einheit, nur wenige Minuten nach der Alarmierung, die gegen 00:51 Uhr erfolgte, standen beide Gartenhütten bereits im Vollbrand.

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten bis gegen etwa 03:00 Uhr

Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnte eine Ausbreitung des Brandes auf weitere benachbarte Gartenhütten erfolgreich verhindert werden. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufwendig. Unter anderem mussten die Einsatzkräfte mehrere in den Hütten gelagerte Druckgasflaschen kühlen und ins Freie verbringen. Mit insgesamt drei C-Rohren konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Verletzt wurde niemand, jedoch verloren zwei Kaninchen, die in eine der Hütten untergebracht waren, durch das Feuer ihr Leben.

Am Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nied beteiligt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist unbekannt. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt