Am 17. August 2021 meldete sich ein Verantwortlicher der Zollhafen Mainz GmbH & Co. KG bei der Polizei Mainz und zeigte einen Diebstahl an. Es wurden an einer 75 Jahre alten Diesellokomotive im Mainzer Zoll- und Binnenhafen sechs Beleuchtungseinheiten demontiert und gestohlen.

Beleuchtungskörper demontiert

An der Lokomotive des Typs 100 201-3 (310 201-9) wurden sämtliche Beleuchtungskörper (drei nach vorne, drei nach hinten) demontiert und gestohlen. Leider kann der konkrete Tatzeitraum nicht eingegrenzt werden, da die Lokomotive aktuell wegen Bauarbeiten in einer umzäunten Baustelle in der Nähe der Mainzer Kunsthalle steht. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 6000 Euro.

Belohnung ausgesetzt

BYC-News sprach mit Peter Zantopp-Goldmann, dem Pressesprecher der Zollhafen Mainz GmbH & Co. KG. Er informiert uns, dass das Zugfahrzeug aus den 30er Jahren seit dem Jahr 2008 in Mainz verweilt. Sie steht seit ungefähr drei Jahren in einem eingezäunten Bereich mitten des Mainzer Zollhafens. Sie musste ihrem eigentlichen Platz, unweit der Mainzer Rheinstraße wegen Bauarbeiten weichen. Ebenfalls erzählt er uns, dass vor kurzem die Tür der Bahn aufgebrochen wurde, jedoch bei dieser Tat nichts gestohlen wurde. Die Scheinwerfer wurden Fachmännisch abgebaut, es wurden bei der Demontage keine weiteren Schäden an der Lok verursacht. Die Zollhafen Mainz GmbH & Co KG ruft für sachdienliche Hinweise zur Wiederbeschafftung der Beleuchtung oder zur Ergreifung des Täters eine Belohnung von 1000 Euro aus.

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei Mainz bittet um Hinweise. Wer etwas zum Verbleib der gestohlenen Scheinwerfer sagen kann, oder auffällige Personen im Mainzer Zollhafen gesehen hat kann sich bei der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Telefonnummer 06131 – 65 42 10 melden.