Am Sonntag (1. August 2021) kam es gegen 16:40 Uhr im Westring in Mainz-Mombach zu einem Brand in einem Hochhaus. Dort brannte es in einer Wohnung im sechsten Obergeschoss. BYC-News war vor Ort.

Das Gebäude wurde evakuiert

Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr vor Ort gegenüber BYC-News mitteilte, war es in dem Haus, in dem 158 Personen gemeldet sind, zu einem Wohnungsbrand gekommen. Das sechste Stockwerk wurde vollständig evakuiert. Die Feuerwehr konnte den Brand zeitnah ablöschen.

Betroffene Wohnung nicht mehr bewohnbar

Nachdem die Löscharbeiten abgeschlossen waren, konnte das Stockwerk von der Feuerwehr durchgelüftet werden, damit der Rauch abziehen konnte. Im Anschluss konnten die Anwohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Lediglich die vom Brand betroffene Wohnung ist zur Zeit nicht mehr bewohnbar. Wie es zu dem Brand kam und was genau brannte, ist bislang noch nicht bekannt. Die Polizei hat dahingehend die Ermittlungen aufgenommen.

Vor Ort im Einsatz waren:

  • beide Wachen der Berufsfeuerwehr Mainz
  • die Johanniter
  • die Abschnittsleitung Gesundheit
  • ein leitender Notarzt
  • die Polizei Mainz

Brandursache ermittelt

Wie die Polizei am Montagnachmittag (2. Auguste 2021) um 17:15 Uhr mitteilte, konnte die vorläufige Brandursache ermittelt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte ein 45-jähriger Mann in der Küche der Wohnung Kerzen angezündet. Als er die Wohnung verließ hatte er vergessen, diese vorher zu löschen. Die Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Mainz ermitteln nun wegen dem Verdacht auf fahrlässige Brandstiftung. Der durch den Brand entstandenen Sachschaden kann noch immer nicht beziffert werden.