Gegen 17:50 Uhr wurden die Kräfte der Feuerwehr Frankfurt nach Niederrad, in die Straße „Im Mainfeld“, zu einem Wohnungsbrand im 8. Stockwerk eines 18 geschossigen Wohnhaus alarmiert. Noch bei der Alarmierung der ersten Feuerwehrkräfte gingen eine Vielzahl von Notrufen in der Leitstelle ein, die unter anderem berichteten, dass eine Person aus einem Fenster der Brandwohnung gesprungen ist.

Die Feuerwehr war mit 60 Einsatzkräften vor Ort

Die ersten Einsatzkräfte waren nach kurzer Zeit vor Ort und versorgten umgehend die gesprungene Person und leiteten Reanimationsmaßnahmen ein. Durch die Feuerwehr wurde die Brandbekämpfung mittels einem Rohr und vier Einsatzkräften unter Atemschutz durchgeführt.

Gegen 18:20 Uhr war das Feuer gelöscht. Im Anschluß wurden Entrauchungsmaßnahmen in der Brandwohnung durchgeführt und die Nachbarwohnungen kontrolliert. Weitere verletzte Personen wurden nicht gefunden. Die Notfallseelsorge war im Einsatz um die Zeugen des Sprunges zu betreuen. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 19:45 Uhr beendet.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 15 Fahrzeugen und 60 Einsatzkräften vor Ort. Die Berufsfeuerwehr wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Schwanheim und Niederrad unterstützt. Über die Schadenshöhe können keine Aussagen gemacht werden. Im Anschluss an die Löscharbeiten hat die Polizei die Brandursachenermittlung aufgenommen.