Stau Innenstadt
Stau Innenstadt

Am Montag (8. Januar 2024) werden in der Wiesbadener Innenstadt zwei Versammlungen stattfinden, die erhebliche Auswirkungen auf den Verkehrsbereich haben können.

Die erste Versammlung, bestehend aus circa 800 Traktoren, Lastkraftwagen und Personenkraftwagen , wird um 9 Uhr Aufstellung in der Mainzer Straße nehmen. Hierzu wird die Mainzer Straße zwischen Kaiser-Friedrich-Ring und Siegfriedring in beiden Richtungen ab 9 Uhr voll gesperrt. Um 11 Uhr wird der Aufzug durch die Wiesbadener Innenstadt starten.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen

Die Wegstrecke führt von der Mainzer Straße durch die Unterführung links in die Lessingstraße, rechts in die Friedrich-Ebert-Alle, Wilhelmstraße, Kureck, links in die Taunusstraße, links in die Georg-Zinn-Straße/Kranzplatz, links in die Webergasse, Burgstraße, rechts in die Wilhelmstraße, rechts in die Rheinstraße, Wendepunkt Höhe Wörthstraße, Rheinstraße, rechts in die Friedrich-Ebert-Allee, links in die Lessingstraße, links auf den Gustav-Stresemann-Ring, rechts in die Berliner Straße.

Im Zuge dessen ist mit potenziellen Verkehrsbeeinträchtigungen rund um die Innenstadt, insbesondere auf der Schwalbacher Straße, der Frankfurter Straße, der Moritzstraße, der Bahnhofsstraße und dem 1. Ring zu rechnen. Aufgrund dieses Aufzugs wird die Wilhelmstraße vom Kureck über die Friedrich-Ebert-Allee bis zum 1. Ring sowie die Rheinstraße in der Zeit von 11 bis 14 Uhr vollständig gesperrt sein, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Innenstadtbereich führen wird.

Die zweite Versammlung ist als ebenfalls als angemeldeter Aufzug geplant

Die circa 50 bis 60 Fahrzeuge werden aus dem Kreis Bergstraße anreisen und an der Mainbrücke Kostheimer-Gustavsburg ins Wiesbadener Stadtgebiet einfahren. Von dort wird der Aufzug links abbiegen auf die Hauptstraße (B 43, entgegen der Einbahnstraße auf der Busspur) Kostheimer Landstraße, links in den Philippsring / Eisenbahnstraße, Hochkreisel, rechts in die Rampenstraße / Wiesbadener Straße, Wiesbadener Landstraße, Kasteler Straße, rechts in die Mainzer Straße (über Amöneburger Kreisel), B 263, Mainzer Straße (unter Gustav-Stresemann-Ring), links in die Lessingstraße, rechts in die Friedrich-Ebert-Allee, Wilhelmstraße, links in die Taunusstraße, links in die Georg-August-Zinn-Straße, links in die Webergasse, An den Quellen, Burgstraße, rechts in die Wilhelmstraße, rechts in die Rheinstraße, links in die Oranienstraße, Gutenbergplatz, Mosbacher Straße, links in die Sartoriusstraße, rechts abbiegen in Am Landeshaus, rechts in die Biebricher Allee, Straße der Republik, Rathausstraße, rechts in die Rheingaustraße, rechts Am Parkfeld. Dort wird sich die Versammlung gegen 17 Uhr auflösen.

Auch hier wird es immer wieder zu temporären Sperrungen der Straßen kommen, so dass es zu erheblichen Verzögerungen im Straßenverkehr kommen wird. Die Landeshauptstadt Wiesbaden appelliert daher an die Verkehrsteilnehmer, die Innenstadt sowie die genannten Bereiche großräumig zu umfahren bzw. zu meiden und alternativ auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen. Dadurch soll eine möglichst reibungslose Mobilität gewährleistet und Unannehmlichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger minimiert werden.

Auch in Rheinhessen und Mainz sind Demonstrationen angekündigt

Rheinhessen: Landwirte aus der Region kündigen weitere Proteste an