Am vergangenen Freitagabend um 23.00 Uhr wurde ein 57-jähriger Mann von mehreren Tätern in der Nähe des Günthersburgparks in Frankfurt am Main angegriffen und niedergeschlagen. Eine kleine Gruppe junger Frauen kam dem Mann anschließend zur Hilfe.

Wer kennt die junge Frauen?

Doch genau diese etwa vier weiblichen Personen im Alter von ca. 16-18 Jahren sind bislang unbekannt und kommen als Zeuginnen des Übergriffs in Betracht. Sie halfen dem 57-Jährigen, als dieser blutend am Boden lag. Zuvor war der Mann im Günthersburgpark gewesen. Gegen 23.00 Uhr verließ er den Park über die Wetteraustraße. Im Bereich des Kreisels zur Hallgartenstraße kamen plötzlich mindestens zwei Jugendliche auf ihn zu und pöbelten ihn an. Nur wenige Sekunden später versetzten die Täter dem 57-Jährige mehrere Schläge ins Gesicht. Der Mann fiel zu Boden und wurde bewusstlos. Als er erwachte standen etwa vier jungen Damen jugendlichen Alters bei ihm und boten ihm Hilfe an. Der 57-Jährige bedankte sich und ging erst einmal nach Hause. Am Folgetag wurde ihm klar, was passiert war und er begab sich zur medizinischen Behandlung seiner Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die unbekannten Täter. Möglicherweise gibt es Zeugen, die Hinweise zur Tat und/oder den Tätern geben können. Insbesondere die Helferinnen werden gebeten, sich mit dem 6. Polizeirevier unter der Rufnummer 069/755-10600 in Verbindung zu setzen.