Am Samstagnachmittag (4. September 2021) gegen 16:15 Uhr kam es zu einer Wasserrettung auf dem Rhein bei St. Goar. In Höhe der Ortschaft Boppard trieb eine Person im Wasser.



Ein Polizist rettete die Person

Die Führungszentrale in Koblenz hatte die Wasserschutzpolizei über die im Rhein treibende Person informiert. Da sich das Polizeiboot auf einer Streifenfahrt im Bereich des Hamms in Boppard befand, erreichte dieses bereits nach wenigen Minuten den Einsatzort.

In der Strommitte, wo die Strömung besonders stark ist, trieb die Person. Die Polizei warf ihr umgehend einen Rettungsring zu. Gleichzeitig sprang einer der eingesetzten Beamten mit einer Leine gesichert in den Rhein und schwamm zu dem Mann. Er zog den 28-Jährigen zur Bergeplattform des Bootes. Von dort gelangte dieser selbständig an Deck. Verletzt war der Mann glücklicherweise nicht.