Am Samstagmittag (18. Dezember 2021) wurde die Feuerwehr Bodenheim / Nackenheim gegen 12:50 Uhr mit dem Stichwort „Bootsunfall“ auf den Rhein zwischen Nierstein und der Weisenauer Brücke alarmiert.


Sportboot konnte nicht mehr manövrieren

Es stellte sich heraus, dass ein 12 Meter langes Sportboot nicht mehr manövrieren konnte. Sofort machten sich mehrere Boote der verschiedenen Feuerwehr- und DLRG-Einheiten auf den Weg zur Einsatzstelle. Gleichzeitig wurde der Luftraum von einem Rettungshubschrauber und einer Drohne der Feuerwehr kontrolliert. Für den Fall, dass Personen im Wasser festgestellt würden, wurde die Drohne mit vier ResTube Schwimmhilfen bestückt, um im Ernstfall schnellstmöglich Hilfe leisten zu können. Diese wurden zum Glück nicht benötigt.

Es musste lediglich das Sportboot abgeschleppt werden, was von der Wasserschutzpolizei übernommen wurde. Nachdem das Boot gesichert wurde, konnte der Einsatz gegen 14:00 Uhr beendet werden.