Das Qualmen von E-Zigaretten stellt eine Alternative zum Rauchen klassischer Zigaretten dar. E-Zigaretten sind batteriebetriebene Geräte, die eine Flüssigkeit zu inhalierbarem Dampf erhitzen. Als hauptsächliche Inhaltsstoffe zählen im Generellen Aromen, Nikotin und Wasser, gemeinsam mit pflanzlichem Glycerin und Propylenglykol, die den Geschmack und das Nikotin in der Flüssigkeit verteilen und den Dampf erzeugen. Optisch sind manche E-Zigaretten so entworfen, dass sie regulären Zigaretten, Zigarren oder Pfeifen ähneln, andere sehen aus wie Stifte und USB-Sticks.

Heutzutage gilt die E-Zigarette als Ausweg aus der Sucht von herkömmlichen Zigaretten. Doch es gibt auch viele Menschen, die nie geraucht und direkt mit dem Qualmen gestartet haben. Vor allem die Altersgruppe von 18- bis 29-jährigen haben das Qualmen für sich entdeckt und benutzen als einzige Generation eher E-Zigaretten als ihr geläufigeres Gegenstück. Doch was genau steckt hinter einer E-Zigarette und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Hilft, mit dem Rauchen aufzuhören

Laut Studien schaffen es mehr als die Hälfte der Raucher einfacher aufzuhören, wenn sie E-Zigaretten als Alternativen verwenden können. Damit sind E-Zigaretten auch doppelt so effektiv wie andere Ersatzprodukte wie Pflaster und Kaugummis. Zudem haben sehr viele Leute erst die Motivation gefunden, mit dem Raucher aufzuhören, seit E-Zigaretten auf dem Markt und bekannter sind. Heutzutage können Einsteigerpakete zum Qualmen leicht in einem Shop für E-Zigaretten erworben werden und sind somit ein leicht zugängliches Hilfsmittel.

Kinder und Jugendliche werden abhängig

Da Marihuana in E-Zigaretten gequalmt werden kann, haben viel mehr Jugendliche damit begonnen. Das Nutzen von E-Zigaretten bei Jugendlichen hat sich fast wie eine Pandemie über die jungen Leute ausgebreitet. Von allen Produkten, die Tabak enthalten, sind E-Zigaretten bei Oberstufenschülern das beliebteste. Zudem sind die Jugendlichen, die qualmen, einem höheren Risiko ausgesetzt, auch von herkömmlichen Zigaretten abhängig zu werden. Nicht ohne Grund werden die verschiedenen süßen Geschmacksrichtungen von E-Zigaretten besonders stark vermarktet.

Sicherer als Rauchen

Wichtig anzumerken ist, dass Qualmen den Großteil der Nebenwirkungen von Zigaretten nicht aufweist. Somit sind E-Zigaretten auf jeden Fall weniger gefährlich, denn verbrennungsfähige Zigaretten sind die schädlichste Form der Nikotinabgabe. Zudem sind E-Zigaretten eine sicherere Option für die Verwendung in Innenräumen. Anders als bei herkömmlichen Zigaretten ist die Menge an Nikotin, die in dem Zuhause von qualmenden Menschen gefunden wird, kaum höher als bei Nichtrauchern. Das gibt einen großen Vorteil im Vergleich zu den Räumen, in denen Raucher leben.

Traditionelle Zigaretten sind bekannt dafür, gesundheitliche Probleme auszulösen, wie Lungenkrebs, Herzkrankheiten und Schlaganfälle. Weltweit gilt Rauchen als Nummer 1 an vermeidbaren Todesursachen. Wer zu E-Zigaretten wechselt, schafft es auf jeden Fall einem Teil dieser Giftstoffe und Karzinogene auszuweichen. Herkömmliche Zigaretten setzen Kohlenmonoxide und Teer frei, wodurch die meisten mit Rauchen verbundenen Karzinogene entstehen. E-Zigaretten enthalten weder diese Gase noch Teer.

Gesundheitsrisiken

Es ist trotzdem nicht zu vergessen, dass auch E-Zigaretten Nikotin enthalten. Dies fördert wiederum das Risiko von anderen Drogen abhängig zu werden. Bei Jugendlichen kann es auch die Entwicklung des präfrontalen Gehirns beeinträchtigen, was zu ADS und zu Problem der Impulskontrolle führen kann. Menschen, die Nikotin zu sich nehmen, leiden außerdem häufiger an Depressionen als Nichtraucher.

E-Zigaretten im Überblick

Zusammenfassend muss festgehalten werden, dass E-Zigaretten wie alle nikotinhaltigen Produkte nicht ungefährlich sind. Für Erwachsene, die an einer Sucht nach Zigaretten leiden, kann das Qualmen jedoch ein guter Ausweg sein. Die Vorteile gegenüber Rauchen sind eindeutig und sprechen im Vergleich auf jeden Fall für E-Zigaretten. Außerdem bleibt auch das Umfeld nach heutigem Wissen relativ unberührt vom Nutzen von E-Zigaretten.