Am Sonntagnachmittag (2. Mai 2021) kam es zu einem Waldbrand in einem Waldstück nahe der Helenenbrunnen-Schneise in Mörfelden-Walldorf. Die Feuerwehr wurde um 15:25 Uhr alarmiert.

Ein Baum und Waldfläche brannten

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte ein großer Eichenstamm und rund 20 Quadratmeter Waldfläche. Die Einsatzkräfte starteten umgehend den Löschangriff mit einem C-Rohr. Wie die Feuerwehr berichtet, war der Baum im Inneren hohl und musste deshalb mit einer Kettensäge aufgeschnitten werden, um auch die restlichen Glutnester abzulöschen.

Weshalb der Baum und die Waldfläche in Brand geraten waren, ist bislang noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Vor Ort waren fünf Einsatzfahrzeuge mit insgesamt 14 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Mörfelden-Walldorf sowie die Polizei.