Nachrichten Mainz | Die Stadt Mainz konnte mit Unterstützung der Landesförderung acht neue Feuerwehrfahrzeuge und einen Abrollcontainer beschaffen. Innenminister Roger Lewentz, Oberbürgermeister Michael Ebling und der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Mainz, Björn Patzke, haben die Fahrzeuge an diesem Mittwoch in der Feuerwache 2 in Mainz vorgestellt. Boost your City war bei der Vorstellung der Fahrzeuge ebenfalls vor Ort.


Investitionen kommen allen Bürgern des Landes zugute

„Das Wirken der Einsatzkräfte in den rheinland-pfälzischen Feuerwehren ist für die Gesellschaft von unschätzbarem Wert und ein zentrales Element der Gefahrenabwehr in unserem Land. Die Investitionen in die Infrastruktur und die moderne Ausrüstung der Wehren kommen im Ernstfall allen Bürgerinnen und Bürgern des Landes zugute“, so Lewentz.

Der Mainzer Feuerwehr stehen künftig unter anderem zwei Kommandowagen, ein Gerätewagen Instandsetzung und ein Löschgruppenfahrzeug zur Verfügung. Ein Wechselladerfahrzeug und ein Abrollbehälter „Gefahrgut“ sowie ein Gerätewagen Messtechnik ergänzen den Fuhrpark in Mainz ebenfalls. Insgesamt haben die Fahrzeuge rund 2,6 Millionen Euro gekostet. Die Beschaffung wurde von der rheinland-pfälzischen Landesregierung mit rund 900.000 Euro unterstützt.

Fünf weitere Bewilligungsbescheide überreicht

Im Rahmen der Fahrzeugvorstellung überreichte Minister Lewentz fünf Bewilligungsbescheide aus dem Feuerwehrbereich in Höhe von insgesamt 558.000 Euro an den Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling. „Mainz setzt die Mittel in weitere Fahrzeuge ein und bringt damit die Modernisierung ihrer Feuerwehrausstattung weiter voran“ sagte Lewentz. Gefördert werden damit drei Hilfsleistungs-Löschgruppenfahrzeuge, ein Löschgruppenfahrzeug sowie eine neue technische Ausstattung der Feuerwehrleitstelle.

19,2 Millionen Euro für die Feuerwehr in diesem Jahr

Das Land unterstützte die Feuerwehren in diesem Jahr mit 19,2 Millionen Euro (wir berichteten). Davon profitieren kommunale Bau- und Beschaffungsmaßnahmen der Feuerwehren durch insgesamt rund 18,7 Millionen Euro.

Beispielsweise wurden in diesem Jahr 30 Neu-, Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen an Feuerwehrhäusern und insgesamt 141 Beschaffungen von Feuerwehreinsatzfahrzeugen gefördert. Außerdem wurde ein Sonderförderprogramm des Landes für Rollcontainer Unwetter/Starkregen mit einer Fördersummen von 500.000 Euro aufgelegt.