Am Montagabend (21. Februar 2022) kam es zu einem Feuerwehreinsatz auf der Heidesheimer Straße in Mainz-Gonsenheim. Grund dafür war ein wegen des Sturmes „Antonia“ umgestürzter Baum, der quer über der Straße lag. Die Straße musste voll gesperrt werden. BYC-News war vor Ort.


Autofahrer waren noch unter dem Baum hindurch gefahren

Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr vor Ort gegenüber dieser Online-Zeitung mitteilte, wurden die Einsatzkräfte um 18:10 Uhr alarmiert. Als sie vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass ein Baum in Richtung der Straße gekippt war und sich in den Bäumen auf der anderen Straßenseite verhakt hatte.

Trotz der massiven Gefahr, dass der Baum auf die Straße hätte stürzen können, fuhren noch Fahrzeuge darunter hindurch. Feuerwehr und Polizei richteten daher als erste Maßnahme eine Vollsperrung ein. Anschließend fällte die Feuerwehr den Baum mit Hilfe einer Drehleiter und einer Kettensäge. Im weiteren Verlauf wurde der Baumstamm in mehrere rund drei Meter große Stücke zerkleinert und auf die Grünfläche am Straßenrand geräumt.

Zusätzliche Gefahr für die Einsatzkräfte

„Der andauernde Wind ist natürlich auch für uns während des Einsatzes immer eine zusätzliche Gefahr. Daher müssen wir auch im Auge behalten, dass nicht noch weitere Bäume oder Äste herunterfallen, denn der Wald hier ist auch sehr trocken“, erklärte der Einsatzleiter.

Gegen 19:20 Uhr konnte der Einsatz beendet und die Heidesheimer Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Im Einsatz waren 10 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Mainz und zwei Polizeibeamte.