Am Donnerstag kam es zu einer Vollsperrung auf der Bundesstraße B47 bei Monsheim im Kreis Alzey-Worms. Ein LKW-Fahrer befuhr die Bundesstraße mit seinem Gespann. Der Lastwagen kam aus Fahrtrichtung Bockenheim und fuhr in Richtung Monsheim. An der Einmündung Landstraße L271 bog der Trucker nach rechts auf die B47 ab.

In der Abfahrt kippte plötzlich die etwa 9000 Kilogramm schwere Ladung nach links und durchbrach die Seitenwand. Aufgrund des Gewichts der Ladung wurde auch der Rahmen des LKW-Aufliegers teilweise stark verformt. Die Ladung fiel nicht aus dem Fahrzeug heraus, sodass kein anderer Verkehrsteilnehmer geschädigt wurde.

Da jedoch immer noch die Gefahr bestand, dass die Ladung aus dem Lastwagen herausfällt wurde die Bundesstraße durch die Polizei (zwischen Höhen-Sülzen und B 271) für rund fünf Stunden vollgesperrt. Durch ein, durch die Spedition beauftragten, Abschleppunternehmen wurde die Ladung mittels Kränen auf ein anderes Fahrzeug umgeladen. Durch den Bereitschaftsdienst der Straßenmeisterei wurde die weitere Absperrung im o.g. Bereich übernommen.