Voraussichtlich ab Montag (18.10.2021) wird die B420 auf einer Länge von gut zweieinhalb Kilometern zwischen Köngernheim und der Einmündung B 420 / L 436 (Wörrstädter Straße) in Höhe Undenheim wegen Fahrbahnsanierung für rund zehn Wochen voll gesperrt. Die Sanierung der B 420 erfolgt in diesem Streckenabschnitt in zwei Bauabschnitten.


Bauabschnitt 1: Dauer ca. 6 Wochen

Der 1. Bauabschnitt liegt zwischen Undenheim westlich der Einmündung B 420 / L 436 (Wörrstädter Straße) und westlich des Kreisels Köngernheim. Die Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße schließt den Einmündungsbereich B 420/L 436 (Wörrstädter Straße) mit ein. Die Zufahrt nach Undenheim ist über den Kreisel Köngernheim und die Kreisstraße K 36 (Staatsrat-Schwamb-Straße) möglich. Der Kreisel Köngernheim bleibt in dieser Bauphase befahrbar. Die Abfahrt L 432 nach Hahnheim liegt im Baufeld und ist folglich im Bauabschnitt 01 voll gesperrt.

Bauabschnitt 2: Dauer ca. 4 Wochen

Im 2. Bauabschnitt wird die Fahrbahn des Kreisels B 420/K 36 bei Köngernheim und ein Teilabschnitt der B 420 auf einer Länge von rund 200 Meter in Richtung Nierstein bis einschließlich der Zufahrt Neugasse/B 420 erneuert. Im Bauabschnitt 02 ist die Zufahrt von der Neugasse auf die B 420 nicht möglich.

Umfangreiche Schutzplankenarbeiten folgen im Anschluss

Aus bautechnischen Gründen können beide Bauabschnitte nur unter Vollsperrung ausgeführt werden. Die B 420 weist im Kreisel als auch zwischen Köngernheim und Undenheim Fahrbahnschäden, Unebenheiten und Risse auf. Die Fahrbahn wird insgesamt auf einer Länge von rund 2400 Meter erneuert. Im Anschluss an die Asphaltarbeiten schließen sich umfangreiche Schutzplankenarbeiten an.

Die gesamten Baukosten werden auf rund 1,2 Millionen Euro geschätzt.

Die Umleitung erfolgt großräumig über die A 61 Richtung Anschlussstelle Mörstadt – (L 425) Worms-Nord – B 9 Richtung Oppenheim/Nierstein bzw. über die B 9, A 60, A 63 und umgekehrt.

Die Fahrbahnerneuerung der B 420 startet bewusst noch vor der angekündigten zweijährigen Vollsperrung der B 420 (Pestalozzistraße) in Nierstein. Dort wird durch Vollsperrung der B 420 (Pestalozzistraße) ab 2022 die alte Bahnüberführung durch einen Brückenneubau und ein Trogbauwerk für die Bundesstraße ersetzt.

Daten und Fakten

  • Verkehrsbelastung: rund 8.000 Fahrzeuge pro Tag in der Summe beider Fahrtrichtungen
  • Baustrecke: 2.400 Meter
  • Bauzeit: rund 10 Wochen
  • Baukosten: 1,2 Millionen Euro