Eine Sattelzugmaschine hat am frühen Montagmorgen (11. April 2022) auf der Autobahn A60 in Fahrtrichtung Darmstadt für einen größeren Stau gesorgt. Über Notruf wurde gemeldet, dass kurz nach dem Hechtsheimer Tunnel ein LKW brennen würde.


Gemeldeter LKW Brand

Die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei wurden gegen 04:53 Uhr wegen eines LKW-Brandes auf der Autobahn A60 alarmiert. Die Autobahnpolizei sperrte die A60 in Fahrtrichtung Hessen vorsorglich komplett. Nachdem die ersten Rettungskräfte an der Einsatzstelle kurz nach dem Hechtsheimer Tunnel in Fahrtrichtung Frankfurt eingetroffen waren, konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Der LKW-Fahrer musste aufgrund eines technischen Defektes seine Sattelzugmaschine auf dem rechten Fahrstreifen anhalten. Durch einen geplatzten Kühlwasserschlauch kam es zur Verdampfung, was von vorbeifahrenden Autofahrern als Fahrzeugbrand angenommen wurde. Nach der Entwarnung wurden zwei der in diesem Bereich vier Spuren wieder freigegeben. Nach ausgiebiger Erkundung, konnte die Feuerwehr ihren Einsatz gegen 5:00 Uhr beenden.

Großer Rückstau im Berufsverkehr

Durch die Sperrung und der anschließend zweispurigen Verkehrsführung kam es zu einem Rückstau von sieben Kilometern. Im Polizeibericht der Verkehrsdirektion Mainz heißt es, dass der Rückstau bis zur Anschlussstelle Mainz-Finthen reichte. Nach den Reinigungsarbeiten der Fahrbahn durch die Autobahnmeisterei und das Abschleppen des LKW konnte die Fahrbahn gegen 8:20 Uhr wieder komplett freigegeben werden.