In Kriftel bietet das Mini & Me Loft – Taunus Family Club ein neues Kursangebot für werdende Eltern und Familien. Das Mini & Me Loft ist ein Familien-Club, in dem von A bis Z ganzheitlich Kurse für Familien mit Kindern angeboten werden. Die geschulten Kursleiterinnen gehen dabei sehr spezifisch auf die Bedürfnisse und aktuellen Lebenssituationen der Kursteilnehmer ein. BYC-News sprach mit der Inhaberin, Tanja Sahin, über das Angebot.

Geburtsvorbereitungskurse

Die Geburtsvorbereitungskurse bieten werdenden Eltern zahlreiche Informationen über körperliche und psychische Veränderungen, die Phasen des Geburtsablaufs, Gebärhaltungen, das Wochenbett und das Stillen. Auch die Rolle des Vaters bei der Geburt, mögliche Formen der Unterstützung und Erwartungen können gemeinsam besprochen werden. Ebenfalls wird sich in dem Kurs Zeit für Entspannungs- und Atemübungen genommen sowie für den Austausch mit anderen Kursteilnehmern. Werdende Eltern können im Geburtsvorbereitungskurs alle ihre Fragen rund um die Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit dem Baby nach der Entbindung stellen.

„Besonders wichtig ist uns, dass hier niemand gewertet wird. Hier können alle her kommen egal ob man beispielsweise per Kaiserschnitt oder natürlich entbinden möchte, ob man sich für das Stillen oder das Nicht-Stillen entscheidet. All das hat hier einen Raum und hier wird niemand für seine Entscheidung verurteilt. Unsere Kursleiterinnen sind da alle sehr offen auch für verschiedene Lebenssituationen der frischgebackenen Eltern“, erklärt Tanja Sahin. Die werdenden Väter beziehungsweise die Partner der Mütter seien dabei ebenfalls herzlich willkommen. Der Kurs findet über einen Zeitraum von acht Wochen statt.

Das Mini & Me Loft bietet zudem auch Kurse für das Hypnobirthing an. Dabei handelt es sich um eine natürlich, sanfte Art der Geburtsvorbereitung, bei welcher der Fokus insbesondere auf der Atmung liegt. Ziel ist es, über die kontrollierte Atmung in die Entspannung zu gelangen und so das Erlebnis der Geburt für Mutter und Kind stressfreier zu gestalten.

Separate Geburtsvorbereitung ab dem 2. Kind wird ebenfalls angeboten. „Der Kurs findet an einem Wochenende statt und ist somit kompakt gehalten, damit die werdende Mama trotz des Familienalltags die Möglichkeit auf Information und Austausch bekommt. Meist übernimmt dann der Papa die Kinderbetreuung in dieser Zeit, und die Frau kann sich unter Gleichgesinnten auf die Geburt vorbereiten.“, sagt Tanja Sahin.

Yoga vor und nach der Geburt

Für werdende Mütter werden auch Yoga-Kurse angeboten. Schwangerschaftsyoga hilft werdenden Müttern, einfacher durch die Schwangerschaft zu gehen und sich auf die Entbindung vorzubereiten. Es unterstützt dabei, die in der Schwangerschaft stark beanspruchten Muskeln und Bänder auf sanfte Weise zu kräftigen und flexibel zu machen. Der Körper wird damit bei der großen Umstellung, die eine Schwangerschaft mit sich bringt, unterstützt. Auch Schwangerschaftsbeschwerden können durch das Yoga gelindert werden.

Auch nach der Geburt tut Yoga dem Körper der frischgebackenen Mütter gut. Hier stehen beispielsweise die Ausdauer, der Muskeltonus, die Stabilität und auch die körperliche Kraft im Mittelpunkt. Neben der Rückbildung wird obendrein der Beckenboden wieder trainiert.

Sprechstunden nach der Geburt

Nach der Geburt haben Frauen oder auch Paare häufig Gesprächsbedarf. Vor allem dann, wenn die Entbindung nicht ohne Probleme verlief, leiden Frauen häufig unter Geburts-Traumata. In den Sprechstunden haben Frauen im Mini & Me Loft die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und ihre Erfahrungen miteinander zu teilen. Die Sprechstunden können dabei helfen, die Traumata zu verarbeiten und gestärkt daraus hervorzuzugehen. „Das Angebot richtet sich in dem Fall an Frauen, da sie natürlich in erster Linie von dem Geburts-Trauma betroffen sind. Hier kann es auch helfen sich im Kreise von Frauen auszutauschen, ohne dass die Partner dabei sind. Schließlich fällt es dann doch oft leichter, sich zu öffnen und über persönliche Probleme zu sprechen“, erklärt die Gründerin.

„Wir bieten auch Sprechstunden für Eltern von Sternenkindern an. Auch in dieser sehr schweren Situation wollen viele Eltern darüber sprechen und brauchen Unterstützung, um den Verlust des eigenen Kindes verarbeiten zu können. Das ist für Väter natürlich ebenso wichtig, wie es für die Mütter ist“, berichtet Tanja Sahin weiter. Die Sprechstunden finden daher in einem kleinen Rahmen statt.

Mini & Me Treffs

Bei den Mini & Me Treffs können frischgebackene Mütter mit ihren Kindern Zeit füreinander finden und Kontakte knüpfen. „Da treffen wir uns in einem Verband von maximal acht Müttern mit ihren Kindern. Es wird miteinander und voneinander gelernt, die Entwicklung der Kinder besprochen und gefördert. Dabei haben wir immer für zwei Geburtsmonate einen Kurs, beispielsweise für September- und Oktober-Babys. Dadurch sind die Kleinen auf einem fast gleichen Stand, was das Ganze einfacher macht und die Mütter auch schneller einen Verbund finden. Die Mamas bauen sich da ein richtiges Netzwerk auf und treffen sich auch außerhalb der Kurse, um mal einen Kaffee trinken zu gehen oder für gemeinsame Spaziergänge. Es gibt es jeden Kurs immer eine WhatsApp-Gruppe für die Mütter, woraus sich auch regelmäßig Freundschaften ergeben“, erklärt Tanja Sahin.

Baby-Massage-Kurse

Der systemisch ganzheitliche Baby-Massage-Kurs wird derzeit von zwei Physiotherapeuten geleitet. Das Angebot richtet sich an Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 6 Monaten. Dabei erlernen die Eltern Massage-Techniken und -Griffen, die auch Zuhause angewendet werden können. Dabei wird natürlich auch umfassend erklärt, für was sich die Baby-Massage eignet, wie beispielsweise für die Linderung von Bauchschmerzen und Schlafstörungen. Auch durch die Geburt entstehen Verspannungen, die durch die Baby-Massage gelockert werden können.

Bewegungskurse für Kinder

Ganz neu im Kursprogramm nach den Sommerferien sind Bewegungskurse für Kinder ab dem zweiten Lebensjahr. „Im Normalfall findet man überall das klassische Kinderturnen an und mit Geräten, welches sich aber von unseren Bewegungskursen unterscheidet. Bei uns gibt es eine Mischung aus Bewegung, Spiel und Spaß, sowie einem Entspannungsteil mit Elementen aus dem Kinderyoga.“ erklärt Tanja Sahin.

Selbstbehauptungskurs startet in der zweiten Jahreshälfte

„In der zweiten Jahreshälfte wollen wir mit Selbstbehauptungskursen starten für Kinder im Vorschulalter oder in der ersten Klasse. Für Kinder ist es enorm wichtig, Selbstbewusstsein aufzubauen und sich selbst behaupten zu können. Dabei werden auch Dinge thematisiert, wie beispielsweise mit wem das Kind mitgehen darf und mit wem nicht“, sagt Tanja Sahin.

In der Zukunft soll das Kursangebot noch weiter ausgeweitet werden. Entspannungskurse für Mütter, Coaching für Eltern sowie ein Schwangerentreff stehen künftig auf dem Programm. Dabei hat Tanja Sahin immer ein offenes Ohr für Wünsche und richtet sich im Rahmen der Möglichkeiten danach, was verstärkt nachgefragt und benötigt wird.

„It takes a village to raise a child“

„Wir legen großen Wert darauf, dass wir den Eltern und Kindern hier einen Rahmen bieten, in dem sie auch Zeit füreinander haben. Unser Leitspruch ist „It takes a village to raise a child“ (es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind groß zu ziehen) und genau dieses Dorf möchten wir quasi mit dem Mini & Me Loft bieten. Dabei sind wir auch komplett offen für die unterschiedlichsten Familienkonstellationen, sei es ein alleinerziehendes Elternteil, eine Patchwork-Familie, gleichgeschlechtliche Paare oder auch andere Beziehungsmodelle. Wir freuen uns über jeden, der sich hier bei uns wohl fühlt“, sagt Tanja Sahin abschließend.

Kontakt: 
Mini & Me Loft – Taunus Family Club
Gutenbergstraße 1
65830 Kriftel

Telefon: 06192 – 4703120
Homepage: https://minime-loft.de/
Facebook: Mini&me loft – Taunus Family Club
Instagram: minime_loft