In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (13. April 2022) geriet ein Bankautomat in der Oppenheimer Straße im Stadtteil Trebur-Geinsheim in das Visier von Kriminellen. Diese hatten gegen 2:15 Uhr versucht, den Automaten zu sprengen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.


Täter wurden vermutlich aufgeschreckt

Wie die Polizei mitteilt, hatten die Täter Gas in den Geldautomaten eingebracht und so versucht, eine Explosion herbeizuführen. Dieses Vorhaben hatten sie jedoch vorzeitig abgebrochen und waren vom Tatort geflohen. Grund dafür könnte nach Angaben der Polizei ein bislang nicht bekannter SUV-Fahrer gewesen sein, der zur Tatzeitpunkt mit seinem Fahrzeug vor dem Bank-Gebäude anhielt und dadurch die Täter aufschreckte.

Die Ermittler des Rüsselsheimer Kriminalpolizei suchen den SUV-Fahrer nun als wichtigen Zeugen. Er sowie weitere Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06142 – 6960 zu melden.

Mitteilung der Bank:

An der Bankfiliale ist zur Zeit ein Zettel ausgehängt. Darauf wird mitgeteilt: „Aufgrund von Vandalismusschäden müssen wir den Geldautomat austauschen. Ein Ersatzgerät wird schnellstmöglich aufgestellt. Gerne können Sie unsere Geldautomaten in der Nähe nutzen:

Leeheim, Hauptstraße 42
Trebur, Hauptstraße 12
Wallerstädten, Am Schlag 3

Die Geldautomaten können ebenfalls von Kundinnen und Kunden der Volksbank genutzt werden“