Am Sonntagnachmittag (6. Juni 2021) gegen 14:00 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreuzung Hochstraße / Dr. Carl-Sonnenschein-Straße in Worms. Daran beteiligt war ein Streifenwagen und ein Ford.

Der Streifenwagen überschlug sich

Zwei Streifenwagen waren auf dem Weg zu einem dringenden Einsatz in Worms-Herrnsheim. Mit Sondersignal fuhren sie auf die Kreuzung. Zeitgleich fuhr ein blauer Ford aus Richtung Johann-Hinrich-Wichern-Straße kommend über die Kreuzung und krachte dabei frontal in die Seite des ersten Polizeiautos. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Streifenwagen und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Der blaue Ford wurde über die Kreuzung geschleudert und krachte gegen einen an der Ampel wartenden dritten Volkswagen.

Vier Personen wurden schwer verletzt

Bei dem Unfall wurden die beiden Polizisten im Streifenwagen sowie die beiden Frauen in dem blauen Seat schwer verletzt. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei allerdings für keinen der Beteiligten. Die vier Verletzten wurden in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert.

Als der Streifenwagen sich überschlug beschädigte er zudem einen Ampelmast. Dieser musste von der Feuerwehr demontiert werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger beauftragt. Für die Dauer der Abschleppmaßnahmen und der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei Gau-Bickelheim musste der Kreuzungsbereich für rund sechs Stunden voll gesperrt werden.