Mehrere verletzte Personen und drei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge waren am Samstagvormittag (24. Juli 2021) das Ergebnis, nachdem ein 55-jähriger Ladung aus seinem Anhänger verloren hatte. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.

Styroporbox Ursache für Unfall

Weil der Fahrer eines Renault mit Anhänger am Samstagvormittag gegen 11:45 Uhr ein Paket aus Styropor verloren hatte, was letztendlich auf der Überholspur liegen geblieben war, waren gleich vier Fahrzeuge zusammengestoßen. Der Fahrer des Renault bemerkte jedoch die von ihm verlorene Ladung und hielt direkt auf dem Standstreifen an.

Vier Fahrzeuge stießen zusammen

Da das Paket aus Styropor auf dem linken Fahrstreifen liegen blieb, und die Fahrbahn an dem Teilstück zwischen Klein-Winternheim und Nieder-Olm weit einsehbar ist, schafften es ein 30-jähriger Fahrer eines Ford Focus und ein Fahrer eines VW Touran rechtzeitig dem Paket auszuweichen und anzuhalten. Der Fahrer eines Mercedes bremste ebenfalls stark, wurde aber von einem nachfolgenden Audi aus dem Raum Alzey gestreift. Der Audi krachte in die Mittelleitplanke und anschließend in den Ford Focus, der auf den VW Touran aufgeschoben wurde.

Säugling bei Unfall verletzt

Insgesamt wurden fünf Personen, darunter ein Säugling, verletzt. Die verletzten Personen wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Kliniken verbracht. Nach aktuellem Stand sind alle glücklicherweise nur leicht verletzt. Neben dem Rettungsdienst, der mit drei Fahrzeugen vor Ort war, wurde auch ein Notarzt der Universitätsklinik Mainz alarmiert.

Fahrzeuge waren stark beschädigt

Drei der fünf beteiligten Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass diese nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Schaden beläuft sich laut Schätzungen der Polizei auf rund 60.000 Euro. Die Berufsfeuerwehr Mainz übernahm die Absperrmaßnahmen, klemmte die Batterien der verunfallten Fahrzeuge ab und nahm austretende Betriebsmittel auf. Durch die Rettungsarbeiten kam es zu einem Rückstau bis zum Kreuz Mainz. Die Fahrbahn war wegen der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten bis 13:30 Uhr nur einspurig befahrbar.