Am Donnerstagnachmittag (3. Juni 2021) gegen 17:20 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A5 auf Höhe der Walldorfer Badestelle in Fahrtrichtung Frankfurt.

Eine Person wurde bei dem Unfall verletzt

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten konnten sich die vier Insassen aus den beiden beteiligten Fahrzeugen bereits selbst aus den Autos befreien. Die Fahrerin eines der Fahrzeuge wurde verletzt durch den Rettungsdienst in Begleitung eines Notarztes in eine Klinik gebracht. Die drei anderen Insassen mussten nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Wie es zu dem Verkehrsunfall kam ist bislang noch nicht bekannt und wird von der Polizei ermittelt.

Vollsperrung von drei Fahrspuren

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab und streute die ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Ebenfalls wurde die Batterie an einem Fahrzeug abgeklemmt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten mussten drei Fahrspuren in Richtung Frankfurt voll gesperrt werden. Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie drei Rettungswagen, ein Notarzt und zwei Streifenbesatzungen der Autobahnpolizei.