Nach Mitteilung des Landesbetrieb Mobilität (LBM) Worms beginnt ab Montag (3. Mai 2021) der Ausbau der Einmündung Wörrstädter Straße / Bundesstraße B9. Der verkehrsgerechte Ausbau muss im Vorgriff auf das im Jahr 2022 beginnende Großprojekt „Ersatzneubau Bahnüberführung, Trog B420 und Ausbau B9 im Einmündungsbereich in Nierstein“ erfolgen.


Großprojekt im Jahr 2022

Ab 2022 dient die Wörrstädter Straße als innerstädtische Umleitungsstrecke für die dann im Kreuzungsbereich von Bahnstrecke und B420 voll gesperrte Bundesstraße (Pestalozzistraße). Wegen der prognostizierten zusätzlichen Verkehre der Wörrstädter Straße muss die Einmündung Wörrstädter Straße/B9 mit zusätzlichen Fahrstreifen und einer Ampelsteuerung ausgebaut werden.

Vorbereitende Bauarbeiten werden notwendig

Geplant ist eine Bauzeit bis Spätherbst 2021. Aus bautechnischen Gründen und aus Gründen der Arbeitssicherheit ist auf der B9 bereits ab 3. Mai 2021 die Einrichtung einer Baustellenampel für mindestens zwei Wochen erforderlich. In einer späteren Bauphase muss der Verkehr der B9 erneut für mindestens weitere drei Wochen durch eine Baustellenampel geregelt werden. Die Wörrstädter Straße ist im Bereich des Baufeldes über die komplette Bauzeit gesperrt.

Fahrbahnerneuerung der B9 und Mainzer Straße mit Wochenend-Vollsperrungen

Ebenso sind zeitlich parallel zum laufenden Ausbau der Einmündung Wörrstädter Straße/B9 an voraussichtlich fünf Wochenenden Vollsperrungen der B9 jeweils Freitagnachmittag ab 16:00 Uhr bis Montagfrüh 5:00 Uhr geplant. Vier dieser Wochenenden fallen in die Sommerferien. Die Festlegung von drei aufeinander folgenden Vollsperrungen am Wochenende hat bautechnische Gründe.

An den Wochenenden soll die stark schadhafte Fahrbahndecke der B9 zwischen der Sironakurve/südliche Zufahrt Rheinfähre Landskrone und der Schiffergasse/B9 Mainzer Straße erneuert werden. Die Bundesstraße weist in diesem Streckenabschnitt mehrere breite Risse, Verformungen und Verdrückungen auf.

Die Erneuerung der Rheinallee und der Mainzer Straße erfolgt in getrennten Bauabschnitten auf einer Gesamtlänge von rund 1.600 Meter. Folgende drei Bauabschnitte sind für die  9 Rheinallee und Mainzer Straße für die Erneuerung vorgesehen:

Bauabschnitt 1 – B9 (Rheinallee)

Sperrung der Sironakurve/südliche Zufahrt Fähre bis Einmündung Wörrstädter Straße/Rheinallee auf einer Länge von rund 320 Metern. Die Zufahrt zur Rheinfähre Landkrone in Nierstein ist für Kraftfahrzeuge nur von Süden kommend möglich.

Vollsperrung: Freitag, den 9. Juli ab 16:00 Uhr bis Montag, den 12. Juli, 5:00 Uhr

Bauabschnitt 2 – B9 (Rheinallee)

Sperrung ab der Einmündung Wörrstädter Straße bis südlich der Einmündung der B420 / B9 auf einer Länge von rund 650 Metern. Die Fahrbeziehungen B9 / B420 und umgekehrt sind möglich.

Vollsperrung: Freitag, den 23. Juli ab 16:00 Uhr bis Montag, den 26. Juli, 5:00 Uhr (Wochenende innerhalb der Sommerferien)

Bauabschnitt 3 – B9 Rheinallee / Mainzer Straße

Sperrung nördlich der Einmündung der B420 / B9 bis Einmündung Schiffergasse/ B9 Mainzer Straße auf einer Länge von rund 630 Metern. Die Fahrbeziehungen B9 / B420 und umgekehrt sind möglich.

Vollsperrung:

  • Freitag, den 13. August ab 16:00 Uhr bis Montag, den 16. August, 5:00 Uhr (Wochenende innerhalb der Sommerferien)
  • Freitag, den 20. August ab 16:00 Uhr bis Montag, den 23. August, 5:00 Uhr (Wochenende innerhalb der Sommerferien)
  • Freitag, den 27. August ab 16:00 Uhr bis Montag, den 30. August, 5:00 Uhr (Letztes Wochenende der Sommerferien)

Bei ungeeigneter Witterung kann es zu Verschiebungen der Arbeiten kommen. Der LBM wird in diesem Fall und über eventuell weiter notwendige Wochenendsperrungen informieren.

Die geplanten Wochenendsperrungen und die geplanten Bauabschnitte für die Fahrbahnerneuerung sind auch auf www.b9-nierstein.de veröffentlicht.