Nachrichten Groß-Gerau | Sie sind laut und bieten heutzutage ein eher ungewohntes Bild. Das war früher anders. Hubschrauber der US-Armee, die hin und wieder zur Übung über Wohngebiete flogen, waren vor 30 Jahren noch ganz normal. Heute lösen die großen und lauten Maschinen am Himmel nicht selten Unbehagen aus.


Rund 60 Hubschrauber der US-Armee sind unterwegs

Deshalb informiert die US-Army darüber, dass in den kommenden Tagen verstärkt Kampfhubschrauber über die Wohngebiete im Rhein-Main-Gebiet fliegen werden, unter anderem auch über Bischofsheim und Ginsheim-Gustavsburg. Bis einschließlich zum 19. März könne es zu solchen Flügen kommen. Möglich seien auch größere Flugformationen der Hubschrauber, die dann natürlich auch entsprechend lauter sind, heißt es in der Mitteilung der amerikanischen Armee weiter.

Rund 60 Hubschrauber aus dem französischen Dünkirchen nahe der belgischen Grenze fliegen zu unterschiedlichen Trainingsgeländen in Deutschland, Polen und Lettland. Die Flüge der US-Kampfhubschrauber werden ausschließlich tagsüber stattfinden.