Die Situation in Afghanistan, vor allem in Kabul ist dramatisch. Aus diesem Grund hat das US-Militär nach eigenen Angaben bei Bedarf Zugriff auf zahlreiche Kampfflugzeuge, Bomber und Drohnen in der Region. Aktuell befinden sich zur Zeit außerdem mehr als 4500 US-Soldaten am Flughafen in Kabul.

US-Militär hat Kontrolle über den Flughafen übernommen

Der Generalstabschef Mark Milley erklärte am Mittwoch (18. August 2021) im Verteidigungsministerium, dass es eine „bedeutende Anzahl“  an Hubschraubern, darunter Kampf- und Transporthubschrauber gebe. Unter anderem stünden in Kabul einige Staffeln der Kampfflugzeuge Typ F-16 und F-18 und Langstreckenbomber Typ B-52 sowie die als „Reaper“ bekannten Drohnen Typ MQ-9 bereit.

In der Zwischenzeit hat das US-Militär auch wieder die Kontrolle über den Flughafen der afghanischen Hauptstadt übernommen. Ziel ist nun vor allem die Organisation der Evakuierung von Amerikanern, ehemaliger afghanischer Mitarbeiter der US-Behörden sowie der Streitkräfte. Schon bald sollen dort weitere Soldaten der US-Armee eintreffen, sodass sich dann dort rund 6000 US-Soldaten aufhalten sollen.