Am Donnerstag (14. April 2022) kam es gegen 15:30 Uhr auf der Autobahn A1 am Kreuz Wittlich in Fahrtrichtung Koblenz zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Eine 40-jährige Autofahrerin fuhr mit ihrem Ford auf das Auto eines 69-jährigen Niederländers auf.


Fahrzeug überschlug sich

Durch den Aufprall geriet das Fahrzeug der Frau ins Schleudern touchierte zunächst die rechte Leitplanke, dann die Mittelschutzplanke, überschlug sich und blieb auf dem Dach auf der linken Fahrspur liegen. Aufgrund des Verkehrsunfalls musste die Autobahn A1 für rund eine Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Bundesstraße B50 abgeleitet. Bei dem Unfall wurde eine Person schwer und vier weitere Personen leicht verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Zeugen die den Unfall beobachten konnten, werden gebeten sich an die Polizeiautobahnstation Schweich zu wenden.

Im Rahmen der Sperrung fuhren wiederholt Verkehrsteilnehmer durch die Rettungsgasse oder wendeten um zurück zu fahren, da sie nicht im Stau warten wollten. Hierdurch kann es zu gefährlichen Situationen oder Unfällen kommen. Die Polizei bittet daher eindringlich, bei Stau eine Gasse für Rettungskräfte zu bilden, diese nicht zu befahren und auf die Verkehrsregelung der eingesetzten Polizeibeamten zu warten. Es wurden Anzeigen gegen die Fahrzeugführer gefertigt, die gegen diese Regelungen verstießen.

Im Einsatz waren:

  • Autobahnpolizei Schweich
  • Polizei Wittlich
  • Feuerwehr
  • Rettungsdienst
  • Rettungshubschrauber
  • Notarzt
  • Abschleppunternehmen
  • Autobahnmeisterei Wittlich.