Am frühen Donnerstagmorgen (19. Mai 2022) kam es gegen 4:00 Uhr zu einem tragischen Zugunfall an der Bahnstrecke zwischen Dieburg und Babenhausen, in Höhe der Gemeinde Münster. Der Lokführer verstarb noch an der Unfallstelle.


Die Ermittlungen dauern an

Bei dem folgenschweren Unfall war ein Güterzug auf einen anderen Güterzug aufgefahren. Durch den Zusammenstoß entgleiste die Lok und Teile des auffahrenden Güterzuges. Der Lokführer wurde in der entgleisten Lok eingeklemmt. Seine Verletzungen waren so schwerwiegend, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Wie die Polizei mitteilt, werden die Arbeiten an der Unfallstelle noch längere Zeit in Anspruch nehmen. Es wird daher auch weiterhin zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr kommen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an und werden abschließend von der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main geführt.

An der Unfallstelle sind im Einsatz Beamte der Bundepolizei, der Feuerwehren aus Dieburg, Münster, Babenhausen und Pfungstadt und Einsatzkräfte der Landespolizei. Zwischenzeitlich war auch ein Polizeihubschrauber vor Ort.