Die JU Mainz hat am gestrigen Mittwoch turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt.
Auf der Mitgliederversammlung wurde Torsten Rohe (29, Neustadt) im Amt des Kreisvorsitzenden wiedergewählt. „Über die erneute Wiederwahl zum Vorsitzenden der JU Mainz und das Vertrauen der Anwesenden freue ich mich sehr!“, so Rohe, der damit in seine dritte Amtszeit geht. Als Stellvertreter wurden Marc Philipp Janson (Drais) und Vera Krahn (Hechtsheim) gewählt.

Sebastian Gukenbiehl (Schatzmeister), Sonja Brühl (Geschäftsführerin), Benjamin Chwalak (Organisationsreferent) und Jan Staussberg (Medienrferent) und die neun Beisitzern Semih- Zisan Cavlak, Miriam Albers, Georg Münster, Julia Keuthen, Levon Astorian, Saskia Dietz, Franziska Kißener, Thorsten Darmstadt & Hamid Nassr komplettieren den Vorstand.

„Ich freue mich auf die kommenden zwei Jahre mit meinem Vorstand, der aus jungen Mitgliedern aus dem gesamten Stadtgebiet besteht. Wir wollen uns als junge Christdemokraten stärker denn je auch in die Mutterpartei einbringen und unseren wichtigen Beitrag dazu leisten, dass junge Themen und junge Köpfe gehört werden. Einen echten Neustart in der Partei gibt es nur mit der JU!“, so Rohe.

Als dringlichste Themen nannte Rohe die angespannte Wohnraumsituation, das fehlende Gesamtkonzept am Rheinufer, die massive Verschuldung der Stadt Mainz und die teilweise geringen Partizipationsmöglichkeiten junger Menschen in der Stadt.