Am Montagmorgen (26. Juli 2021) kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B41 zwischen Monzingen und Martinsstein. Eine Person wurde bei dem Unfall tödlich verletzt.

Von der Fahrbahn abgekommen

Ein Mann fuhr mit seinem Ford Fiesta die B41 entlang von Bad Sobernheim kommend in Fahrtrichtung Kirn. Kurz hinter Monzingen auf Höhe des dortigen Campingplatzes kam der Fahrer aus bislang noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Daraufhin versuchte er gegenzulenken und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn, wo ihm Zwei Fahrzeuge entgegen kamen. Der Ford Fiesta in die beiden entgegenkommenden Fahrzeuge.

Ein Toter, vier Leichtverletzte

Der Unfallverursacher wurde bei dem Verkehrsunfall schwerst verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, wo er nur kurze Zeit später an seinen Verletzungen verstarb. Die insgesamt fünf Insassen der beiden anderen Fahrzeuge wurden bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt.

An allen drei Fahrzeugen entstand ein Totalschaden, wobei sich der gesamte Sachschaden auf mindestens 65.000 Euro beläuft. Für die Klärung der Unfallursache und des Hergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die B41 musste für rund drei Stunden vollgesperrt werden.