Am frühen Donnerstagmorgen (17. März 2022) kam es gegen 4:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße K634 zwischen Hallgarten und Oestrich-Winkel im Rheingau-Taunus-Kreis. Ein 19 Jahre alter Mann kam bei dem Unfall ums Leben.


Beifahrer wurde aus dem Auto geschleudert

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 20 Jahre alter Mann aus Steinfurt gegen 04:15 Uhr mit seinem VW Golf die Kreisstraße von Hallgarten nach Oestrich. Im Fahrzeug befand sich zudem der 19-jährige aus Oestrich-Winkel als Beifahrer.

Aus bislang noch unbekannter Ursache verlor der Fahrer auf der Strecke die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab, wo der Wagen nach einigen Metern zum Stillstand kam. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass der 19 Jahre alte Beifahrer bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert wurde und sich dabei tödliche Verletzungen zuzog. Der 20 Jahre alte Fahrer wurde bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Das Fahrzeug sowie der Führerschein des 20-Jährigen wurden sichergestellt. Darüber hinaus führte ein Arzt eine Blutentnahme bei ihm durch. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und den dazu führenden Umstände aufgenommen. Hierfür kamen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft zur Rekonstruktion des Unfalls ein Gutachter und eine Drohne der Polizei zum Einsatz. Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06722 – 91120 mit der Polizei Rüdesheim in Verbindung zu setzen.