Die Social-Media-Plattform TikTok zählt mittlerweile zu den beliebtesten Plattformen überhaupt. Hinzu kommt, dass das Potenzial der Plattform auch langfristig steigt. Die Plattform wird dabei hauptsächlich von der jüngeren Zielgruppe verwendet, wobei es selbstverständlich auch Ausnahmen gibt. Auf TikTok werden unterhaltsame Videos veröffentlicht, die Tag für Tag von teilweise Millionen von Nutzern gesehen werden. Essenziell dafür ist eine entsprechend hohe Reichweite, die man sich erstmal aufbauen muss. Hier weiß man allerdings oft nicht so wirklich, wo man überhaupt beginnen soll. Daher folgen nun die besten Tipps, um diese wichtige Reichweite aufzubauen und Erfolg auf TikTok zu haben.

TikTok: Was ist das überhaupt?

Um zu verstehen, wie man Reichweite auf TikTok aufbauen kann, sollte man sich erst einmal mit dem Konzept der Plattform beschäftigen. Wie bereits erwähnt handelt es sich um ein Netzwerk, auf dem ausschließlich Videos veröffentlicht werden. Eine Veröffentlichung von Bildern wie zum Beispiel auf Facebook oder Instagram ist auf TikTok nicht möglich. Allerdings ist der grundlegende Aufbau insgesamt recht ähnlich. Im Hintergrund der Videos läuft in der Regel Musik, zu der die User tanzen oder auch singen. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Arten von Videos, die die Community unterhalten sollen.

Die Videos können von Nutzern gelikt, kommentiert und auch mit Freunden geteilt werden. All diese Faktoren wirken sich auch auf die Reichweite aus – Stichwort Interaktion.

Die Zielgruppe

Auch wenn sich hauptsächlich jüngere Nutzer auf der Plattform bewegen, kann man so ziemlich jede Altersgruppe auf TikTok erreichen. Dabei sollte man allerdings beachten, dass ganze 70 Prozent der Nutzer auf ebendiese junge Zielgruppe zwischen 16 und 24 Jahren zurückfallen. Insofern ist TikTok besonders gut geeignet, wenn man zum Beispiel als junges Unternehmen auch eine entsprechende Zielgruppe ansprechen möchte. Wenn man prinzipiell eher über ein älteres Publikum verfügt, sollte man darüber nachdenken, ob vielleicht nicht eine andere Plattform besser zum Erreichen dieser Zielgruppe geeignet ist.

Wie kann man nun mehr Reichweite bekommen?

Wenn man TikTok bereits nutzt und noch nicht über wirklich viele Follower verfügt, sollte der Aufbau einer Community über höchste Priorität verfügen. Schließlich kann man noch so guten Content liefern: Wenn dieser nicht von Nutzern gesehen wird, ist er so gut wie nutzlos. Glücklicherweise kann man mit einigen Tipps schnell eine ordentliche Reichweite aufbauen.

Tipp 1: Qualität der Videos sicherstellen

Zunächst ein Tipp, der im ersten Augenblick recht offensichtlich erscheint: Die Qualität der Videos muss stimmen. Hier geht es nicht nur um den Inhalt an sich, sondern auch um kleinere Details wie zum Beispiel den Hintergrund des Videos. Hier ist es wichtig, dass die Zuschauer nicht denken, dass man das Video ohne viel Mühe aufgenommen hat. Damit dieser Eindruck nicht entsteht, sollte auch die Qualität der Kamera stimmen, um einen möglichst positiven Eindruck beim Zuschauer zu hinterlassen. Natürlich sollte man auch auf das eigene Äußere achten.

Tipp 2: Follower kaufen

Es gibt viele Möglichkeiten, sich auf TikTok eine große Community aufzubauen. So ist es auch möglich, TikTok Follower zu kaufen. Hierbei handelt es sich um eine hervorragende Option, wenn man schnell eine große Reichweite benötigt. Der Vorteil ist, dass man sich damit ein solides Fundament aufbaut, auf dessen Basis man dann immer weiter aufbauen kann. Darüber hinaus ist es heutzutage auch gar nicht teuer, sich eine größere Menge an Followern zu kaufen. Das fällt vor allem dann auf, wenn man den Preis für eine bestimmte Anzahl in Relation mit dem Aufwand setzt, den man betreiben müsste, um sich die Follower auf die „klassische“ Art und Weise aufzubauen.

Tipp 3: kreativ sein

TikTok kann den Nutzern dabei helfen, mithilfe der Videos ihren eigenen Alltag zu verbessern. Dafür muss man als Creator aber auch darauf achten, entsprechenden Inhalt zu liefern. Hierfür sollte man auch ein gewisses Maß an Kreativität an den Tag legen. Hierbei ist es vor allem wichtig, dass man sich von anderen Nutzern abhebt – warum sollten sich Nutzer sonst die Videos ansehen, wenn sie sie genauso gut auch woanders bekommen, womöglich noch in besserer Qualität?

Tipp 4: die Sounds und Effekte von TikTok nutzen

Auf TikTok kann man viele verschiedene Sounds und Effekte in die Videos integrieren. Diese ermöglichen es, dem Video einen besonderen Touch zu verliehen und sorgen in der Regel auch dafür, dass noch mehr Nutzer auf das Video aufmerksam werden. Das liegt daran, dass die Videos noch ansprechender sind. Gerade die jüngere Zielgruppe sieht Videos mit entsprechenden Sounds und Effekten sehr gerne an und wie bereits erwähnt kommt es auf TikTok vor allem auf diese Zielgruppe an. Selbstverständlich ist es auch wichtig, dass die genutzten Filter auch zum Content des Videos passen, damit das Video nicht widersprüchlich oder wirr wirkt.

Tipp 5: bei Challenges mitmachen

Einen der Grundpfeiler für Erfolg auf TikTok stellen die Challenges dar, die regelmäßig auf der Plattform gestartet werden. In der Regel haben die Challenges etwas mit den bereits erwähnten Filtern und Effekten zu tun. In einigen Fällen muss man auch eine bestimmte Aktivität durchführen – zum Bespiel einen bestimmten Tanz. Wenn man ein Video zu einer bestimmten Challenge gedreht hat, ist es extrem wichtig, dass man das entsprechende Hashtag verwendet, damit das Video auch auf der Seite der Challenge angezeigt wird. Auf diese Art und Weise ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass das Video von vielen Nutzern gesehen wird.

Tipp 6: Livestreams starten

Livestreams sind eine tolle Möglichkeit, wenn man den direkten Kontakt zu den eigenen Followern sucht. Dieser ist enorm wichtig, wenn es darum geht, eine Bindung zu diesen aufzubauen. Schließlich bekommen die Follower dadurch einen viel persönlicheren Eindruck und fühlen sich in gewisser Hinsicht verbunden. Dadurch ist es auch viel wahrscheinlicher, dass sie sich den Content regelmäßig und gerne ansehen.

Tipp 7: auf der „Entdecken-Seite“ landen

Die „Entdecken-Seite“ ist vor allem unter der Bezeichnung „For-You-Page“ bekannt. Hierbei handelt es sich um das Herzstück der Plattform. Hier landet man allerdings nur mit entsprechend beliebtem Content.