Es ist der wohl eindringlichste Wunsch der Menschen derzeit, nun stand er auf einmal in den Himmel geschrieben: “Stop the War, Frieden, Peace” stand am Mittwochnachmittag auf einmal am Himmel über Mainz zu lesen. Geschrieben hatten die Botschaft die Skytexter, eine Gruppe von erfahrenen Kunstpiloten. “Wir wollen über dem Rhein-Main-Gebiet ein Zeichen gegen den Krieg und für den Frieden setzen”, schrieben die Piloten auf ihrer Facebookseite: “Wir schreiben die Botschaften für den Frieden an den Himmel über Frankfurt, Mainz und Wiesbaden.” Auf Grund der Größe der Texte, waren die Botschaft weit darüber hinaus zu sehen.


Textbotschaften in 3.000 Metern Höhe

Skytexten ist eine sehr moderne Form, Botschaften in die Luft zu schreiben, und das in einer Höhe von etwa 3.000 Metern. “Mit fünf Flugzeugen fliegen wir in einer Reihe, und schreiben Buchstaben, Worte und Botschaften in den Himmel”, erklären die “Skytexter” auf ihrer Homepage. Die Buchstaben bestehen dabei aus Wölkchen aus Paraffinöl, die in ganz bestimmten Abständen von den Flugzeugen “ausgepufft” werden, so entstehen durch Lücken und Wölkchen wie von Zauberhand Buchstaben am Himmel.

Das Paraffinöl sei dabei absolut umweltfreundlich, weil es dass bei höherer Temperatur verdampfe, betonen die Piloten: “Es bleiben keine Rückstände in der Luft – nur unsere Botschaften.” Zudem werde der CO2-Ausstoß der Flugzeuge durch Klimaschutzprojekte kompensiert.