Mit einem emotionalen Appell wendet sich die städtische Beigeordnete Ulrike Franz an alle Oppenheimerinnen und Oppenheimer mit Hinblick auf den Friedhof.

Erscheinungsbild deutlich verbessern

„Ein Sprichwort besagt: `Die Erinnerung ist ein Friedhof, der blüht!´. Sowohl für mich persönlich als auch für die Stadt Oppenheim sind diese Erinnerungssymbolik und die buchstäbliche Übertragung auf den Zustand unseres Friedhofs unverzichtbarer Teil eines respektvollen Umgangs mit unseren Verstorbenen und deren letzter Ruhestätte“, sagt Franz, die damit einen konkreten Wunsch verbindet.

Jährlicher Friedhofstag

„Es ist mir ein Herzensanliegen, das Erscheinungsbild des Friedhofs deutlich zu verbessern. Daher werden wir einen jährlichen „Friedhofstag“ einrichten, der in diesem Jahr am Samstag, 12. Juni, stattfinden wird. Dazu erbitte ich Ihre tatkräftige Hilfe und Unterstützung“, so die Beigeordnete, die sich damit am Beispiel anderer Kommunen orientiert, weiter.

Nicht nur Grabpflege steht auf dem Plan

Dabei gilt es etwa, sprießendes Unkraut zu jäten, zu starken Wildwuchs zurückzuschneiden, Sitz- und Ruhegelegenheiten zu säubern und einiges mehr. „Zusätzlich halte ich es für unbedingt notwendig, unserem engagierten Bauhof-Team bei seiner unermüdlichen Arbeit unter die Arme zu greifen. In diesem Zusammenhang darf ich alle Besucher des Friedhofs freundlich darum ersuchen, bei ihrer Grabpflege auch die Zwischenräume zu den jeweiligen Nachbargräbern miteinzubeziehen und von Bewuchs zu befreien“, bittet Franz, nach deren Idealvorstellung die jährliche Aktion und das gemeinschaftliche Engagement in einer regelmäßig ehrenamtlich tätigen Truppe münden könnten.

Friedhofstag am 12. Juni 2021
Dauer: 10.00 bis 14.00 Uhr
Treffpunkt: Friedhofseingang (Gaustraße), vor der Trauerhalle