Die K44 und deren Ortseinfahrt sind keine Rennstrecke. Dafür und somit für mehr Verkehrssicherheit will die Stadt Oppenheim sensibilisieren. Hierzu wurde jetzt eine gut sichtbare Geschwindigkeitsanzeige am Friedhof durch den städtischen Bauhof gesetzt und in Betrieb genommen.

„Die Geschwindigkeitsanzeige ist eine Maßnahme, um den vielen Verkehr besser zu regulieren, der gerade aktuell durch die Baustelle auf der B9 hier entsteht. Wir wollen die Sensibilität der Autofahrer, besonders auf Höhe des Friedhofs und des dortigen Fußgängeraufkommens, steigern und diese Stelle damit entschärfen“, erklärt die zuständige Erste Beigeordnete Silke Rautenberg (AL) den Hintergrund der Maßnahme. Trotz der geschilderten Situation in der Gaustraße sowie der engen Kurvensituation in der Gaustraße hat der Kreis bislang eine Tempo-30-Regelung hier abgelehnt.