Ab Dienstag, 2. November, etwa 21 Uhr, bis Mittwoch, 3. November, etwa 5 Uhr, werden in Richtung Biebrich beziehungsweise Mainz, die Busse der Gemeinschaftslinien von ESWE Verkehr und der Mainzer Mobilität umgeleitet.


Weitere Informationen gibt es an Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 450 22-450.

Ab der Ersatzhaltestelle „Freizeitbad” in der Mainzer Straße, Höhe Hausnummer 121, fahren die Busse der Linien 3, 6, 33 und Einsatzwagen weiter über den Theodor-Heuss-Ring, der Biebricher Allee und der Kasteler Straße. Ab der Haltestelle „Kasteler Straße” fahren die Linien wieder planmäßig ihre Haltestellen an. In Richtung Wiesbaden verkehren die ESWE-Busse auf dem regulären Fahrweg.Ab Freitag, 5. November, etwa 18 Uhr, bis Samstag, 6. November, etwa 8 Uhr, gilt ebenfalls die vorgenannte Umleitung.

Ab Samstag, 6. November, etwa 8 Uhr, bis Sonntag, 7. November, etwa 24 Uhr, wird der Linienverkehr für beide Richtungen, wie folgt geregelt: Die Linien 6, und 33 werden nach der Haltestelle „Wiesbaden Ost”, umgeleitet über die Kasteler Straße, Biebricher Allee, Theodor-Heuss-Ring und über die Rampe zur Ersatzhaltestelle „Freizeitbad” oberhalb des Haupteingangs Freizeitbad. Anschließend verkehren die Linien auf ihrem regulären Fahrweg. Die Linie 34 verkehrt über den gleichen Umleitungsweg und bedient ihre regulären Haltestellen. Die Linie 3 fährt ab der Haltestelle „Bunsenstraße” weiter über die Kasteler Straße und folgt dem Fahrweg der Linie 6.