Die Mainzer SPD begrüßt das bürgerschaftliche Engagement für den Klimaschutz. „Wir sehen uns an der Seite derer, die für die Sicherung unserer natürlichen Lebensgrundlagen eintreten“, erklärte der kommissarische Vorsitzende der Mainzer SPD, Dr. Eckart Lensch. „Das Klima zu schützen bedeutet, die Zukunft zu sichern. Es ist wichtig, eine wirkungsvolle Klimapolitik anzumahnen. Die SPD sieht sich in der Pflicht, diese Mahnung aufzunehmen und die Politik entsprechend zu gestalten.“


„Lebensraum für uns selbst und künftige Generationen erhalten“

Naturverbundenheit und Ökologie haben auch in wwwsder SPD seit vielen Jahrzehnten eine politische Heimat. Die aktuelle Leistungsbilanz von Bundesumweltministerin Svenja Schulze ist beachtlich. Weil es die Region betrifft, sei beispielhaft die Förderung von fünf Elektrofahrzeugen für den DRK-Kreisverband Mainz-Bingen genannt.

In Mainz trägt die SPD in der Koalition mit dazu bei, wichtige Schritte des Klimaschutzes umzusetzen, die auf der Ebene einer Großstadt vollzogen werden könnten und müssten. „Wir wollen den Lebensraum unsere Stadt für uns selbst aber auch für künftige Generationen erhalten“, erklärte Lensch.